Kugelbox und Retrofreisprecher ? neues Zubehör von Sony Ericsson

17.10.2007
Sony Ericsson hat zwei neue Bluetooth-Geräte vorgestellt, die stylisch aussehen und äußerst praktisch zu handhaben sind. Dabei handelt es sind um einen Lautsprecher im Schweizer-Käse-Design mit der Bezeichnung MBS-100 und die Freisprechanlage HCB-105 im Retro-Schick.

Für alle, die im nächsten Sommer ihre Musik auch am Badesee oder im Park genießen wollen, bietet Sony Ericsson den Lautsprecher MBS-100. Störende Kabel oder zusätzliche Anschluss-Adapter gehören mit ihm der Vergangenheit an, das Gerät lässt sich per Bluetooth mit einem beliebigen A2DP-fähigen Handy koppeln. Dank kompakter Maße von 10 cm Durchmesser und einem Gewicht von 225 Gramm lässt sich die Soundkugel überall hin mitnehmen, eine mitgelieferte Tragetasche schützt sie unterwegs.

Im Freien aufgestellt sorgt das ungewöhnliche Design für Aufmerksamkeit, das die einen an Schweizer Käse, andere an den Antrieb der Event Horizon im gleichnamigen Film erinnert. Doch auch akustisch macht das MBS-100 eine gute Figur. Mit fünf Watt Leistung lassen sich auch größere Gruppen unterhalten und das über längere Zeit: bis zu fünf Stunden kann das Gerät die Playlisten des Handys wiedergeben. Danach wird der integrierte Akku wieder aufgeladen, ein Wechsel von Batterien entfällt. Für 79 Euro ist das Zubehör ab dem vierten Quartal 2007 im Handel erhältlich.

Wer viel reist und dafür ständig das Auto wechselt, für den könnte die Freisprecheinrichtung HCB-105 von Interesse sein. Klein und praktisch (130x53x22 mm) lässt sie sich an der Sonnenblende des Wagens festklemmen und erspart unterwegs den ordnungswidrigen und gebührenpflichtigen Griff zum Handy. Die Bedienung ist einfach, es gibt nur zwei Tasten. Eine um Gespräche anzunehmen und zu beenden, die andere für die Einstellung der Lautstärke.

Inhalt dieses Artikels