Web

Version 3.6.2

Kritisches Sicherheits-Update für Firefox

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mozilla hat gestern Abend die Version 3.6.2 seines populären "Firefox"-Browsers veröffentlicht.
Mit Firefox 3.6.2 surft man einstweilen wieder auf Nummer sicher.
Mit Firefox 3.6.2 surft man einstweilen wieder auf Nummer sicher.

Nutzer sollten das Update möglichst umgehend einspielen. Es behebt unter anderem ein kritisches Sicherheitsproblem, das die Ausführung von Remote-Code ermöglichen könnte. Das deutsche Bürger-CERT hatte deswegen bereits dazu aufgefordert, bis zur Verfügbarkeit einer Korrektur den Firefox-Browser aus Sicherheitsgründen nicht zu verwenden. Daneben haben die Mozilla-Entwickler in Firefox 3.6.2 weitere Sicherheits- und Stabilitätsprobleme behoben. Eine vollständige Liste der Änderungen finden Interessierte hier.

Falls Firefox das Update nicht automatisch erkennt, kann man es über den Menübefehl "Hilfe, Nach Updates suchen…" manuell anstoßen.