Web

 

KPNQwest leuchtet wieder

26.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bei dem zahlungsunfähigen IP-Netzbetreiber KPNQwest kann man sich anscheinend nicht entschließen, ob und wann das Glasfasernetz nun abgeschaltet werden soll. Nachdem der Insolvenzverwalter am Mittwoch überraschend den Stecker gezogen hatte, wurde das System nur einige Studen später wieder hochgefahren. Die Muttergesellschaft KPN will Berichten zufolge Teile des Netzes übernehmen, allerdings müssten diese intakt sein. Dazu zählt wohl auch, dass der Betrieb weiterläuft. Anfang Juli hatte der schwedische Carrier Telia die französischen und italienischen Strecken von KPNQwest übernommen. (ajf)