Web

 

KPN will E-Plus im Mai an die Börse bringen

06.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das niederländische Telefonunternehmen Koninklijke PTT Nederland NV (KPN) plant für spätestens Ende Mai den Börsengang seiner Mobilfunksparte einschließlich der kürzlich erworbenen E-Plus Mobilfunk in Düsseldorf. Daneben sollen die Mobilfunkaktivitäten des Konzerns in Belgien, Italien, Tschechien und der Ukraine an die Börse gebracht werden. Nach Informationen des "Spiegel" zeigt KPN auch Interesse an der im Zuge der Übernahme von Mannesmann durch Vodafone abzustoßenden britischen Mobilgesellschaft Orange sowie am französischen TK-Unternehmen Bouygues.