Web

 

KPN überträgt R&D-Tochter an TNO

07.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der niederländische TK-Riese KPN plant, seine Forschungs- und Entwicklungstochter KPN Valley, zu der der auch die frühere Inhouse-R&D KPN Research mittlerweile gehört, zu Anfang kommenden Jahres an TNO (The Netherlands Organization for Applied Scientific Research) zu übertragen. KPN Valley solle dort den Kern eines neuen Telekommunikations-Instituts bilden und die Forschung im öffentlichen und privaten Sektor vorantreiben.

Die Umwidmung werde keine Entlassungen nach sich ziehen, heißt es in der diesbezüglichen Pressemitteilung. TNO forscht im Auftrag und hat sich für seine strategische Entwicklung einen Ausbau seiner Kapazitäten im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik und -infrastruktur auf die Fahnen geschrieben. Die CRO (Contract Research Organization) beschäftigt in den Bereichen Gesundheit, Verteidigung und öffentliche Sicherheit, Advanced Products, Prozesse und Systeme, nachhaltige Raum- und Umweltplanung sowie ICT & Services rund 5000 Wissenschaftler. (tc)