KPN übernimmt Discount-Anbieter blau Mobilfunk GmbH

26.03.2008
Die blau Mobilfunk GmbH wird vom niederländischen Telekom-Anbieter KPN übernommen, dem Mutterkonzern des Düsseldorfer Netzbetreibers E-Plus. Die Discount-Angebote blau.de und blauworld sollen erhalten bleiben, auch bei der Mitarbeiterzahl werde es zunächst keine Veränderungen geben. Berichten zufolge beläuft sich die Übernahmesumme auf bis zu 100 Millionen Euro.

Der niederländische Telekommunikationsanbieter KPN, der Mutterkonzern des Düsseldorfer Netzbetreibers E-Plus, wird seine Position im deutschen Mobilfunkmarkt weiter ausbauen. Zu diesem Zweck hat der Konzern die Übernahme der blau Mobilfunk GmbH mitgeteilt, ein entsprechender Vertrag wurde bereits unterzeichnet. Im organisatorischen Bereich werde es keine Veränderungen geben, die blau-Geschäftsführer Dirk Freise, Martin Ostermayer und Thorsten Rehling werden das Unternehmen mit 60 Mitarbeitern fortführen. Voraussetzung für die Übernahme ist die Prüfung des Bundeskartellamtes, sie soll im April abgeschlossen sein. Medienberichten zufolge beträgt die Übernahmesumme zwischen 80 und 100 Millionen Euro, die Kundenzahl wird auf 600.000 geschätzt.

Der Mobilfunk-Discounter blau.de ist seit September 2005 am deutschen Markt vertreten, im Frühjahr 2006 kam der Auslandstarif blauworld hinzu. Darüber hinaus engagiert sich blau Mobilfunk in Resale-Partnerschaften und arbeitet etwa mit dem Lebenmittel-Discounter Plus zusammen. Die technische Abwicklung erfolgt im Mobilfunknetz von E-Plus. Im letzten Jahr vervierfachte die Gesellschaft den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr auf 42 Millionen Euro.

Inhalt dieses Artikels