Web

 

KPN mit Gewinnrückgang im ersten Quartal

10.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der E-Plus-Mutterkonzern KPN hat im ersten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Der Überschuss des niederländischen Unternehmens schmolz auf 273 Millionen Euro zusammen nach 414 Millionen im Vorjahresquartal. Der Umsatz sank um ein Prozent auf 2,838 Milliarden Euro, wie KPN am Dienstag mitteilte.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sank auf 1,094 Milliarden Euro von 1,229 Milliarden vor einem Jahr. Die Verschuldung drückte KPN um eine halbe Milliarde Euro auf 7,4 Milliarden Euro. Die deutsche Mobilfunktochter E-Plus steigerte die Kundenzahl in den ersten drei Monaten um 140.000 auf nun 9,6 Millionen. (dpa/tc)