Web

 

KPN kauft Telfort für 980 Millionen Euro

28.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der holländische Telekomkonzern KPN kauft die drittgrößte niederländische Mobilfunkgesellschaft Telfort. Der Kaufpreis liege bei 980 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Dienstag in Amsterdam mit. Die im Besitz von Finanzinvestoren befindliche frühere O2-Tochter Telfort wechselt damit zum dritten Mal innerhalb von drei Jahren den Eigner. Mit 2,4 Millionen Kunden liegt die Gesellschaft auf Platz drei hinter KPN selbst und Vodafone, allerdings vor der Telekom-Tochter T-Mobile.

Der Kauf werde mit bestehenden Mitteln finanziert, teilte KPN weiter mit. Direkt überwiesen würden bis zu 140 Millionen Euro. Darüber hinaus übernehme KPN operative Verluste von Telfort in Höhe von 900 Millionen Euro. Mittelfristig erhofft sich der Konzern von der Übernahme "signifikante Kosteneinsparungen", unter anderem im Marketing und bei der Netznutzung. Außerdem komme KPN so dem Ziel näher, sich in Holland einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent zu sichern. (dpa/tc)