Web

 

KPN kauft "Goldene Aktie" zum Nennwert

16.12.2005
Die niederländische Regierung wird ihre so genannte Goldene Aktie von KPN zum Nennwert von 48 Cent an den Telekomkonzern veräußern.

Der Hauptversammlung im April kommenden Jahres werde die Annullierung dieser Aktie vorgeschlagen, teilte der niederländische Konzern am Freitag in Den Haag mit. KPN hatte die Abschaffung der "Goldene Aktie", mit der sich der Staat die Kontrolle über den früheren Monopolisten sichert, kürzlich angekündigt.

Die Regierung folgt mit der Abschaffung der "Goldenen Aktie" einer Forderung der Europäischen Kommission, die das Instrument bereits vor gut zwei Jahren als eine unzulässige Einschränkung des freien Kapitalverkehrs in der EU eingestuft hatte. (dpa/tc)