Web

 

Kostenloses zweites Service Pack für SQL Server erschienen

21.02.2007
Für seine Datenbank-Software SQL Server 2005 hat Microsoft gestern ein zweites Service Pack bereitgestellt.

Hintergrund ist in erster Linie die Unterstützung von Windows Vista und Office 2007. Außerdem bietet das Update Verbesserungen bei Datenkompression und Benutzerführung.

Eine wichtige Änderung in den Lizenzbestimmungen der SQL-Server-Software gibt Microsoft mit dem Release auch bekannt. Ab sofort dürfen unbegrenzt viele virtuelle Instanzen des Programms auf Servern mit Voll-Lizenz für die Enterprise Edition betrieben werden. Der Einsatzumfang auf Basis von Virtualisierungs-Software war bisher begrenzt gewesen.

SQL Server 2005 mit Service Pack 2 soll nach dem internationalen CC-Sicherheits-Standard für Datenschutz in Computersystemen mit der Vertrauenswürdigkeitsstufe EAL4+ zertifiziert werden. Damit will Microsoft seine Bereitschaft demonstrieren, für umfassende Datensicherheit auf den Servern einzustehen. Anwender können sich das Service Pack kostenlos von Microsofts Website herunterladen. (sh)