Testen Sie Ihr IT-Wissen

Kostenloser Test zum IT-Projekt-Mitarbeiter/-Mitglied

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Mit der Online-Prüfung zum IT-Projekt-Mitarbeiter/-Mitglied, zusammengestellt vom Autorenteam rund um den Hamburger Projekt-Management-Experten Olaf Schröder, können sich ab sofort Interessenten in diesem Berufsbild kostenlos testen lassen.

"Certified by Professionals" oder kurz CeLS heißen Zertifikate, die IT-Experten für Experten entwickeln. Geprüft werden online und kostenlos alle für ein IT-Berufsbild wichtigen Fähigkeiten, Fachkenntnisse, Methoden und Soft Skills. Ganz wichtig dabei: Die Testinhalte liefern IT-Fachleute. Für die bisherigen CeLS-Zertifizierungen konnten erfahrene Profis ihres Fachs gewonnen werden, die gerne ihr Wissen mit der Community teilen möchten.

Der neue kostenlose Test wurde vom Autorenteam rund um Olaf Schröder zusammengestellt.
Der neue kostenlose Test wurde vom Autorenteam rund um Olaf Schröder zusammengestellt.
Foto: Rawpixel - www.shutterstock.com

Zielgruppe der Zertifikate sind IT-Fachleute - festangestellt und freiberuflich, die ihre projektbezogenen Fähigkeiten inklusive der Soft Skills mit einem Zertifikat nachweisen möchten, um so ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Für jedes Berufsbild existieren insgesamt drei Tests für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der neue Standard ist als herstellerunabhängiger Test gedacht und soll sich nicht mit den etablierten Herstellern, die meist ihre eigenen Produkte punktuell zertifizieren, messen.

Testen Sie Ihr IT-Wissen

Das Zertifikat für den IT-Projekt-Mitarbeiter/-Mitglied

Die Testfragen wurden von dem Autorenteam rund um Olaf Schröder in Zusammenarbeit mit seinen Kollegen Michael Busch und Dirk Bentlin entwickelt, die sich bereits verdienstvoll um die Ausarbeitung der Tests für den IT-Projekt-Manager kümmerten. Die Experten können auf jahrelange praktische Erfahrungen im Projekt-Management zurückgreifen. Der promovierte Psychologe Schröder mit fundierten IT-Kenntnissen ist dafür prädestiniert, an der Schnittstelle IT und Fachabteilung zu agieren. In den Tests hat er ebenfalls seine jahrelange berufliche Erfahrung einfließen lassen. Schröder ist zudem Inhaber der Services eLearning & Wissensmanagement, www.sewis.de. Er bietet maßgeschneiderte E-Learning-Lösungen speziell für komplexes, schwach strukturiertes, "verstreutes", spezifisches Wissen an - von der Konzeption und Drehbuchentwicklung bis zur fertigen Anwendung. Themenfelder sind unter anderem: Automotive/Technik, ausgewählte IT-Themen, Recht (Vertrags-/ Arbeitsrecht), Projekt-Management, Service Management, Betriebswirtschaft/ Steuerlehre; auch in englischer Sprache sowie die Erstellung von Assessments/Tests in unterschiedlichen Formaten (Single/ Multiple Choice, Drag&Drop); auch in englischer Sprache.

Zielgruppe des Tests sind laut Schröder IT-Projektmitarbeiter. Typische Rollen, die diese Personengruppen in Projekten bekleiden, sind IT-Entwickler und -Berater oder auch IT-Test- und Qualitäts-Manager.

Olaf Schröder sieht als Zielgruppe dieses Tests insbesondere IT-Projektmitarbeiter.
Olaf Schröder sieht als Zielgruppe dieses Tests insbesondere IT-Projektmitarbeiter.
Foto: Services E-Learning Wissensmanagement

Um den Test erfolgreich zu absolvieren erwarten Schröder und sein Team von den Interessenten allgemeine Methodenkompetenz wie strukturiertes Arbeiten oder effektives Kommunizieren, Teamorientierung und das notwendige Verständnis für Organisation und Prozesse in Projekten. Eine bestimmte Ausbildung sei nicht Voraussetzung; "es ist jedoch von Vorteil, wenn man die entsprechenden Fertigkeiten in geeigneten Qualifikationsmaßnahmen erworben hat", betont der Hamburger Projektprofi. Alternativ beziehungsweise ergänzend ließen sich die entsprechenden Fertigkeiten in konkreter Projekterfahrung erwerben. Technisches Wissen sei dagegen nicht erforderlich.

Der Test enthält drei wesentliche Schwerpunkte und fragt das Verständnis dieser Inhalte ab:

- zentrale Grundbegriffe und Merkmale von Projekten (z.B. Phasen, Zielgrößen);

- Verständnis für zentrale Prozesse in Projekten (z.B. Change-/ Risikomanagement) und

- Verhalten im Projekt (z.B. Verhalten bei Konflikten, Problemen)

Schwerpunkt drei scheint aus dem Blickwinkel des Projektmitarbeiters besonders wichtig. Die Schwerpunkte eins und zwei sind ebenfalls wichtig, weil sie sich auf das grundlegende Verständnis für die Arbeits- und Organisationsform "Projekt" beziehen. "Wer den Test erfolgreich besteht, verfügt bereits über gute Grundlagen für die Projektleiterausbildung", gibt Schröder zu bedenken, und die Prüfung kann ein Türöffner für den nächsten Karriereschritt Richtung Teilprojekt und/oder Projektleiter sein.