Testen Sie Ihr IT-Wissen

Kostenloser Test zum Datenschutzbeauftragten

Susanne Köppler ist freie Autorin in München.
Mit der Online-Prüfung zum Datenschutzbeauftragten geht die Initiative „Certified by Professionals“ (CeLS) in die nächste Runde. Ab sofort können sich interessierte in diesem Berufsbild kostenlos testen lassen. Weitere Tests folgen.

"Certified by Professionals" oder kurz CeLS heißen neue Zertifikate, die IT-Experten für Experten entwickeln. Geprüft werden alle für ein IT-Berufsbild wichtigen Fähigkeiten, Fachkenntnisse, Methoden und Skills.

Die Testinhalte liefern IT-Fachleute. Für die ersten CeLS- Zertifizierungen in der kostenlosen Pilotphase konnten erfahrene Profis ihres Fachs gewonnen werden. Die Inhalte für den "Mobile Applicant Expert" und den "Cloud Security Expert" wurden bereits vor einigen Monaten entwickelt, standen und stehen weiterhin den Interessenten unter www.certbycels.com zur Verfügung.

Muster CeLS-Zertifikat geco-group
Muster CeLS-Zertifikat geco-group
Foto: geco-group

Nun haben Fachleute die Prüfungen für die nächsten Berufsbilder entwickelt, die ebenfalls über die CeLS-Homepage abrufbar sind. So konzipierte der Informatiker Ronny Bodach, der unter anderem als freiberuflicher Gutachter in Unternehmen tätig ist, die zum Beispiel Opfer eines Hacker-Angriffs geworden sind, die Tests für das Berufsbild des IT-Forensik-Professionals. Fragen für das Berufsbild des IT-Projekt-Managers kommen von Olaf Schröder, einem Projektleiter mit langjähriger Berufserfahrung, der mit seiner E-Learning-Firma nun versucht, sein Wissen den Teilnehmern auch auf elektronischem Wege zu vermitteln. Die Soft-Skill-Tests, die Teil der Prüfung sind, und die mit dem Innovationspreis 2014 prämierte Testplattform beCertified steuert Geco bei.

Das Zertifikat für den Datenschutzbeauftragten

Sascha Kuhrau ist Inhaber von a.s.k. Datenschutz und hat die Prüfungsfragen zum Berufsbild des Datenschutzbeauftragen entwickelt. A.s.k. Datenschutz ist ein Beratungsunternehmen, das bundesweit für Unternehmen, Vereine, Bundesbehörden und kommunale Einrichtungen entweder als Datenschutzbeauftragter, als externen Berater oder für die Abwicklung von Einzelprojekten, nicht nur im Bereich des Datenschutzes, sondern auch der Informationssicherheit, tätig ist.

Der ideale Datenschutzbeauftragte ist laut Sascha Kuhrau ein Allrounder, der sich im besten Fall mit Prozessorganisation, IT-Administration und den juristischen Hintergründen des Internetrechts oder im Bereich Compliance auskennt. Fehlendes Wissen in einem dieser Bereiche eignet man sich jedoch meist im Laufe der Tätigkeit an. Die Grundaufgabe eines Datenschutzbeauftragten besteht darin darauf hinzuwirken, dass in einer Organisation das Datenschutzrecht so gut wie möglich eingehalten wird. Diese Arbeit gliedert sich in verschiedenste Bereiche, von Mitarbeiterschulungen und --sensibilisierungen bis hin zur rechtskonformen Verarbeitung von Daten im Hinblick auf die Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Besonderen Wert hat Sascha Kuhrau bei der Entwicklung der Prüfungsfragen auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen theoretischen, juristischen Fragen sowie praktischen Anwendungsfragen gelegt. "Hiermit wird getestet, ob der Kandidat in der Lage ist, aus dem theoretischen Wissen etwas für die Praxis abzuleiten", so Kuhrau.

Test für Einsteiger und Profis

Zielgruppe der Zertifikate sind IT-Fachleute - festangestellte und freiberufliche, die ihre projektbezogenen Fähigkeiten inklusive der Soft Skills mit einem Zertifikat nachweisen möchte, um so ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Für jedes Berufsbild existieren zwei Tests. Einmal für die Einsteiger, in dem Grundlagen abgefragt werden, und einmal der Experten-Test, der einen als Kenner der Materie ausweise. Der neue Standard ist als herstellerunabhängiger Test gedacht und soll sich nicht mit den etablierten Herstellern, die meist ihre eigenen Produkte punktuell zertifizieren, messen.

Autoren gesucht

Für die neue CeLS-Zertifizierung werden weitere spezialisierte IT-Experten als Autoren gesucht. Bewerbungen richten Sie bitte an info@certbycels.com.