Administrator Must-Haves Teil 4: Inventarisierung

Kostenlose Inventarisierung

Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
In die Werkzeugkiste eines jeden IT-Profis gehören einige wichtige Tools - wie unser Programm zur Inventarisierung.

Große und teure Programme bieten beinahe alles was sich das AdministratorhHerz wünscht. Doch kleine, teilweise kostenlose, Hilfsprogramme bieten viele Funktionen ohne umständliche Installationen. Sie gehören zum Handwerkszeug eines IT Profi oder Semi-Profi.

Inventarisierung

Für jeden Administrator ist es wichtig die wichtigsten Inventardaten zur Hard- und Software-Ausstattung im Blick zu halten. In kleinen Umgebungen mit bis zu 25 Workstations empfiehlt sich der Einsatz des Easy Inventory von Aventosoft. Neben Windows-Computer vermag die Software zudem SNMP-Geräte zu inventarisieren.

Die Inventardaten speichert Easy Inventory in einer Microsoft MDB-Datei ab, somit stehen die ausgewerteten Informationen auch dann zur Verfügung, wenn das entsprechende System einmal nicht im Betrieb ist. Neben den reinen Inventardaten verhilft das Programm zu einer einfachen Form der Lizenzkontrolle, indem es die Anzahl der tatsächlichen Installationen mit der Anzahl der vorhandenen Lizenzen vergleicht. Die erfassten Daten kann der Administrator mit der Import-Funktion in einer Datenbank zusammenführen.

Easy Inventory arbeitet über WMI ohne spezielle Software-Agenten auf den Zielrechnern ausbringen zu müssen. Bedingt durch diese Technik arbeitet die Software nur mit professionellen Windows-Versionen zusammen.

Inventarisierung für Windows
Inventarisierung für Windows
Foto: Thomas Bär