Web

 

Konzerne fordern einheitliche B2B-Standards

05.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit der Gründung des European Content Club (ECC) wollen unter anderem die Deutsche Lufthansa AG, die Deutsche Bahn AG und die Deutsche Telekom AG europaweit einheitliche Standards im E-Business fördern. Die Clubmitglieder haben sich bereits auf BMEcat, eCl@ss und ISO-Codes geeinigt. Sie verpflichten ihre Lieferanten, nur noch Daten auf Basis dieser Standards zu senden. (km)