Kontaktlose Chipkarte besteht Funktionstest

30.09.1988

BONN (CW) - Eine neue, kontaktlosem Chipkarte hat, wie die Zentralstelle für Entwicklungen der Deutschen Bundespost, Bonn, bekanntgab, bereits zweifach ihren Funktionstest bestanden.

Bisherige Chipkarten konnten nur gelesen werden, wenn sie mit den Leseeinrichtungen des jeweiligen Automaten elektrischen Kontakt hatten, was wiederum nur bei einer bestimmten Positionierung der Karte zustande kommen konnte. Die kontaktlose Karte soll nun positionsunabhängig benutzt werden können.

Karte und Schreib-/Leseeinrichtung wurden gemeinsam mit der Angewandte Digital Elektronik GmbH, Brunstorf, der Zeiss Ikon AG, Berlin und von Valvo/Philips kreiert.