Web

 

Konkursverfahren: L&H will Berufung einlegen

13.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der durch einen Bilanzskandal vor der Pleite stehende Spracherkennungsexperte Lernout & Hauspie (L&H) plant Berufung gegen das Urteil eines belgischen Gerichts einzulegen, das den Antrag des Unternehmens auf Gläubigerschutz abgelehnt hatte. Die Richter hatten die Eingabe aufgrund des "mageren" Inhalts und der Bilanzen, die noch nicht komplett von Wirtschaftsprüfern zertifiziert waren, abgeschmettert (Computerwoche online berichtete). Mit der Berufung, die innerhalb der nächsten sieben Tage eingereicht werden soll, will die belgische Softwareschmiede Zeit gewinnen, um dem Gericht seinen Business-Plan plausibel zu machen.