Führungstipp

Konflikte zwischen IT und Fachabteilung lösen

27.06.2014
"Als Abteilungsleiter ERP bin ich regelmäßig in Projekte der Fachabteilungen eingebunden. Dabei kommt es immer wieder zu Konflikten mit der Business-Seite, etwa über Repriorisierungen in unseren fest geplanten Releasecontainern. Wie kann ich hier mehr Verständnis bekommen?"

Florian Prittwitz-Schlögl begleitet als zertifizierter Führungs- und Karrierecoach Führungskräfte aus wissensintensiven Branchen in ihrer beruflichen Entwicklung. Er antwortet dem ERP-Leiter: "Ich verstehe, dass Sie genervt sind: Sie erfüllen motiviert Ihre Aufgabe, effektiv und zuverlässig das Unternehmen mit Softwareupdates zu versorgen. Und dann werden Sie als "Blockierer" wahrgenommen.

Florian Prittwitz-Schlögl begleitet als zertifizierter Führungs- und Karrierecoach Führungskräfte aus wissensintensiven Branchen in ihrer beruflichen Entwicklung. Als Chapter Host leitet er mit Kollegen das Münchner Chapter der International Coach Federation (ICF).
Florian Prittwitz-Schlögl begleitet als zertifizierter Führungs- und Karrierecoach Führungskräfte aus wissensintensiven Branchen in ihrer beruflichen Entwicklung. Als Chapter Host leitet er mit Kollegen das Münchner Chapter der International Coach Federation (ICF).
Foto: Privat

Der Weg aus solchen Konflikten wird klarer, wenn man die Situation aus übergeordneter Perspektive betrachtet: Welche Rolle nehmen Sie gegenüber Ihren Kollegen ein? Sind Sie ein mauernden Verteidiger? Oder ein allwissender Experte? Was wäre ein passendes Bild für die Rolle, die Sie gerne einnehmen würden? Die eines Armeechefs oder die eines freundlichen Helfers? Erkunden Sie die verschiedenen Perspektiven nach Ideen, Vor- und Nachteilen. Die nächste Frage: Wie können Sie auf Ihr Gegenüber einwirken, so dass dieses Sie kooperativer und in der neuen Rolle wahrnimmt?

4 Wege, um Kollegen zu überzeugen

Hilfreich sind dabei oft Ansätze aus der transformationalen Führung. Wir führen nicht nur unsere Untergebenen. Leadership ist auch etwas, das nach oben und zu Gleichgestellten wirkt. Das "Full Range Leadership Modell" bietet vier wissenschaftlich als wirksam belegte Ansatzpunkte, um Kollegen zu überzeugen:

  • Berücksichtigung individueller Bedürfnisse Ihres Kollegen (z.B. Wie können Sie ihm helfen, seine Ziele zu erreichen?)

  • geistige Herausforderung (z.B. mit ihm gemeinsam hinsetzen und versuchen, die Releaseplanung zu überarbeiten);

  • inspirierende Motivation (z.B. sich auf gemeinsame Unternehmenswerte berufen)

  • persönliche Wirkung (z.B. durch intensives Zuhören und eine warmherzige, freundliche Ansprache persönlich Eindruck auf ihn zu machen).

Nach dieser Ideensammlung überlegen Sie, was davon Sie einfach in der Realität umsetzen können - und probieren es in der Praxis aus.

Noch mehr Führungstipps