Dienstagsgerücht

Kommt morgen Windows Phone 7.8?

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Über das neue Windows Phone 8 hat Microsoft zuletzt viel geredet. Viele (naja - viele ist relativ) Besitzer älterer Windows Phones warten aber auf Windows Phone 7.8.
Joe Belfiore, Steve B. und Jessica Alba feiern Windows Phone 8
Joe Belfiore, Steve B. und Jessica Alba feiern Windows Phone 8
Foto: Microsoft

Und zu diesem Update hat Microsoft zuletzt überhaupt nichts mehr verlauten lassen, was unter anderem dem Windows-Guru Paul Thurrott am Wochenende aufgefallen und übel aufgestoßen war. Zur Erinnerung: Smartphones mit Windows Phone 7 und 7.5 lassen sich aufgrund der umgestellten Hardware nicht auf Windows Phone 8 aktualisieren. Microsoft hatte versprochen, mit Windows Phone 7.8 zumindest die Möglichkeit nachzureichen, wie beim Nachfolger die Live-Kacheln auf dem Startbildschirm in drei verschiedenen Größen zu platzieren.

Ein Microsoft-Sprecher hat nun gegenüber dem Technikblog "TechCrunch" immerhin verlauten lassen, der Konzern hoffe "in naher Zukunft mehr Details" zu dem versprochenen Update ankündigen zu können. Und diese Zukunft könnte in der Tat sehr nah sein - ein anderes Blog schreibt unter Berufung auf Insider, Windows Phone 7.8 werde morgen (Mittwoch) herauskommen. Ein Nokia-Sprecher konnte dazu leider nichts weiter sagen als dass der "Update-Kalender von Microsoft bestimmt" werde. Am schnellsten dürften jedenfalls die Nokia-Telefone "Lumia 800" und "Lumia 900" das Update erhalten - das 900er war nur wenige Monate vor der Ankündigung von Microsoft herausgekommen, dass WP8 inkompatibel zur 7.x-Branch sei würde.

Unterdessen wird bei "The Verge" bereits über das erste größere Feature-Update für Windows Phone 8 spekuliert, das der Branchendienst unter dem Codenamen "Apollo Plus" handelt. Neben Bugfixes soll dieses Punkt-Update dem Vernehmen nach unter anderem Unterstützung für VPN-Verbindungen und die Option bringen, Wi-Fi dauerhaft eingeschaltet zu lassen. Außerdem könnten weitere Features integriert werden, die Microsoft zum Start von Windows Phone 8 nicht mehr rechtzeitig fertigbekam, beispielsweise ein Notification Center (derzeit erscheinen Benachrichtigungen einmal und verschwinden dann im Nirwana). Mehr Details zum Apollo Plus will Microsoft dem Bericht zufolge beim Mobile World Congress im Februar mitteilen.