Komfortabel kabellos: T-Mobile kooperiert mit HP

17.08.2006
Nicht nur Handys lassen sich mit Mobilfunkverträgen auf einen Niedrigpreis heruntersubventionieren, das klappt auch mit Notebooks. T-Mobile schließt eine neue Partnerschaft mit HP zur Vermarktung eines mobilen Breitbandanschlusses mit nx7400-Notebook.

Was man als Handy-Nutzer mit einem kabellosen DSL-schnellen Breitbandzugang anfangen soll? Zum Beispiel sein Notebook anschließen und komfortabel im Internet surfen. Viel zu kompliziert! Schon seit längerem bieten T-Mobile und Vodafone integrierte Notebook-Lösungen mit entsprechenden Datenkarten und -Tarifen an, die ein Notebook via ultraschneller HSDPA- oder UMTS-Technologie ans Internet anschließen. Der Marktführer gab heute eine weitreichende Kooperation mit dem IT-Ausrüster Hewlett Packard bekannt, der T-Mobile Kunden ab sofort ein leistungsfähiges nx7400-Notebook an die Hand geeben will. Ein entsprechendes Angebot wird derzeit im Rahmen von T-Mobiles web'n'walk-Initiative vorbereitet und noch im dritten Quartal 2006 dem Handel zur Verfügung stehen.

T-Mobile kombiniert hierfür einen DataWeb-Tarif mit der Datenoption web'n'walk Large, die 5 Gigabytes mobilen Traffic im Monat erlaubt. 59? pro Monat will der Konzern dafür haben - möglicherweise nicht zu viel für die vielen gebeutelten Außendienstler, die es entweder leid sind, ständig neue 128 Bit-lange Hexadezimalkombinationen in die Sicherheitsmasken der WLAN-Gateways einzutippen oder sich mit der mäßigen UMTS-Abdeckung der kleineren Betreiber nicht anfreunden können. Beim Marktführer surft man dank vollständiger HSDPA-Abdeckung mit über 1,8MBit/s kabellos im Internet. Ist man doch kurzfristig vom Netz verlassen, erlaubt das Angebot die Nutzung von T-Mobiles WLAN-Hotspots für 200 Stunden im Monat.

Inhalt dieses Artikels