Business-Knigge im Advent

Kollegenumtrunk auf dem Weihnachtsmarkt

10.12.2013 | von Karen Funk (Redakteurin) 
Karen Funk
Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - sowohl für die Website als auch für das Heft der COMPUTERWOCHE. IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Email:
Connect:
Weihnachtszeit ist Glühweinzeit. Und nicht selten trifft man nach Feierabend mit Kollegen oder Geschäftspartnern beim Umtrunk auf dem Weihnachtsmarkt. Doch Vorsicht, hier lauern neben der tropfenden Bratwurst auch gesellschaftliche Fettnäpfchen.
Vorsicht: Benimmfalle Weihnachtsmarkt.
Vorsicht: Benimmfalle Weihnachtsmarkt.
Foto: Fotowerk_Fotolia.com

Wer sich mit Kollegen oder Geschäftspartnern zum Umtrunk auf dem Weihnachtsmarkt trifft, sollte diese scheinbar lockeren und zwanglosen Treffen nicht zu unterschätzen. Denn mit steigender Anzahl der Glühweine sinken oft die Hemmungen. So manch ein Kollege kommt der Kollegin dann gefährlich nah oder man plaudert versehentlich ein paar Worte zu viel über das bevorstehende Umstrukturierungsprojekt aus.

Anke Quittschau (rechts) und Christina Tabernig von korrekt kennen sich aus in Sachen Etikette.
Anke Quittschau (rechts) und Christina Tabernig von korrekt kennen sich aus in Sachen Etikette.
Foto: Privat

Daher empfehlen die Etikette-Expertinnen Anke Quittschau und Christina Tabernig von der Agentur korrekt!, sich in Sachen Alkohol trotz aller Zwanglosigkeit zurückzuhalten. „Denken Sie an die Folgen am nächsten Arbeitstag. Die Teamkollegen beobachten alles sehr genau und werden liebend gerne darüber berichten", so Quittschau.

Wer seinen professionellen Ruf nicht aufs Spiel setzen will, tue gut daran, rechtzeitig auf die antialkoholische Variante umzusteigen. Diese Regeln sollten im übrigen auch bei der Weihnachtsfeier beachtet werden. „Und damit Sie auch beim weihnachtlichen Fastfood immer eine gute Figur machen, empfehlen wir das Essen ausschließlich an Stehtischen, nicht im Gehen. Denn Ketchupflecken oder Puderzucker sehen auf keinem Mantel souverän aus", fügt Tabernig hinzu.

Fit in Sachen Advents-Knigge?

Machen Sie sich fit mit unserem Ratgeber: "Business-Knigge im Advent ".

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!