Gadget des Tages

Kohler Numi - Hightech am stillen Ort

Tobias Wendehost
Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Email:
Connect:
Es gab bisher ein Refugium, in das Gadgets kaum vorgedrungen sind. Das könnte sich ändern: Numi von Kohler ist eine Hightech-Toilette, die Schwung in jedes Geschäft bringt.

Vielen ist es erst einmal peinlich. Doch sobald die Scham abgebaut ist, geben sie es unumwunden zu: Viele nutzen ihr Smartphone auf der Toilette. Laut einer Umfrage des Blogs "Viralblog" haben bereits 75 Prozent der Befragten ihr Smartphone mindestens einmal auf dem stillen Ort genutzt. Fast jeder dritten Mann und jede fünfte Frau gaben sogar an, dass sie regelmäßig im Internet surfen oder Freunden schreiben, wenn sie gerade ein Geschäft erledigen.

Doch nicht nur Nachrichten und Freunde sind hier ein Thema, sondern auch Musik und Komfort. Das hat sich der US-amerikanische Einrichtungsspezialist Kohler auf die Fahnen geschrieben. Neben Kücheneinrichtungen und Stromaggregaten bietet das Unternehmen seit einiger Zeit Toiletten mit dem gewissen Touch an.

Dass letzteres ernst gemeint ist, beweist Numi. Die Hightech-Toilette hat eine Steuereinheit integriert, mit der sich individuelle Einstellungen des Klos über einen Touchscreen vornehmen lassen. Kohler nennt dies "fine tuning" und beschreibt auf der Website, was es damit meint. Dazu gehören unter anderem Sensoren, die auf Bewegungen reagieren und automatisch den Klodeckel hoch- und runterfahren lassen. Auf diese Weise hat man immer die Hände frei, wenn gerade das Smartphone klingelt.

Wer sich eine Wasserdusche genehmigen möchte, kann auf drei verschiedene Arten den Allerwertesten abduschen. Weitere Feature sind ein Deodorizer, der frischen Duft in die Toilette sprüht und ein beheizter Sitz, dessen Temperatur sich über die Steuereinheit einstellen lässt. Diese bildet auch das Herzstück von Numi. Um das Klo an seine Bedürfnisse anzupassen, sucht man sich im vorhandenen Menü die jeweilige Einstellung und steuert sie über den Touchscreen.

Das betrifft nicht nur die Kloschüssel selbst. Wer gerne seine Lieblingsmusik hört, während er mit anderen Dingen beschäftigt ist, kann sich etwa einen Radiosender einstellen. Wem das nicht reicht, stöpselt seinen MP3-Player in die "Remote Docking Station". Über einen Equalizer lassen sich Bass, Treble und Balance der Musik anpassen. Die Steuereinheit selbst wird nach dem Gebrauch oder zum Laden an eine magnetische Docking Station verfrachtet.

Da Toiletten in der Regel von mehreren Leuten frequentiert werden, lassen sich alle Einstellungen für verschiedene User abspeichern. Ein Hingucker ist schließlich die Beleuchtung. Spezielles Licht sorgt in ruhigen Momenten für Entspannung und gibt Numi eine besondere Optik.

Am Ende ist aber der Preis ein entscheidendes Kriterium. Dass dieses extravagante Gadget auch ein auffälliges Loch in der Geldbörse hinterlässt, ist nicht ungewöhnlich. Kohler lässt sich den stillen Ort mit einer Preisempfehlung von 6400 Dollar (rund 4770 Euro) fürstlich entlohnen. Auf der US-Seite von Amazon ist Numi "bereits" für 4990 Dollar (rund 3720 Euro) zu haben. Im deutschen Fachhandel wird die Toilette leider derzeit nicht angeboten.

Newsletter 'Hardware' bestellen!