Web

 

Kodak verklagt die Konkurrenz

02.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eastman Kodak hat drei Konkurrenzunternehmen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen verklagt. Der Hersteller beschuldigt die Konzerne Sanyo Electric und Seiko Epson sowie die belgische Firma Agfa-Gevaert und deren US-Tochtergesellschaften, patentierte Kodak-Techniken in ihren Digitalkameras zu verwenden. Unter anderem geht es dabei um eine von dem Konzern entwickelte Methode, um den sogenannten "Rote-Augen-Effekt" auf Blitzaufnahmen zu verhindern. In dem Verfahren soll nun entschieden werden, ob die Firmen sich der Patente illegal bedient haben und ob Kodak Schadensersatzansprüche gelten machen kann.