Tintenstrahl-Multifunktionsgerät

Kodak Office Hero 6.1 im Test

05.08.2012
Von Ines Walke-Chomjakov
Das Multifunktionsgerät Kodak Office Hero 6.1 übernimmt die Aufgaben im kleinen Büro und lässt sich per Mobilgerät ansteuern. Der Test untersucht diese Talente.
Foto: Kodak

Trotz der Bezeichnung "Office" im Produktnamen des Kodak Office Hero 6.1 beherrscht das Tinten-Multifunktionsgerät Aufgaben, die wenig mit einem herkömmlichen Bürokombi zu tun haben. So kann das Kombigerät von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablet-PCs treiberlos via Google Cloud Print und Kodak ePrint angesteuert werden. Beide Möglichkeiten zum mobilen Drucken setzen ein Google-Konto voraus. Zusätzlich lässt sich das Gerät über eine individuelle E-Mail-Adresse ohne Treiber ansprechen. Im Test klappten alle Wege gut.

Gute Ausstattung dank vieler Anschlüsse und Duplex

Am Kodak Office Hero 6.1 finden sich USB, Ethernet sowie schnelles 11n-WLAN. Darüber hinaus bringt das Multifunktionsgerät Pictbridge-USB sowie Speicherkarteneinschübe mit. Bürotypisch ist die Fax-Funktion, der automatische Vorlageneinzug und die Duplex-Einheit. Allerdings gibt das Gerät das Druckbild verkleinert aus, sobald Vorder- und Rückseite des Papiers automatisch bedruckt werden. Den Papiervorrat sichert die Kassette für maximal 200 Blatt. Über das Programm "Kodak Home Center" lässt sich sowohl die Druck-Funktion übers Mobilgerät einrichten als auch etwa Bilder in 3D ausdrucken. Kodak setzt dabei auf das Anaglyph-Verfahren. Zwei passende Brillen mit den roten und blauen Farbgläsern liegen dem Multifunktionsgerät bei.

AUSSTATTUNG

Kodak Office Hero 6.1 (Note: 2,59)

Anschlüsse

USB, Pictbridge-USB, Karteneinschübe, Ethernet, WiFi 802.11n

Extras

Dokumenteneinzug, Flachbettscanner, Schrift-Display, Duplexdruck, Randlosdruck, Direktdruck

Software

Kodak Home Center

Treiber

Windows XP, Vista, 7, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

ja