Megapixelwahn

Kodak kündigt Digicam-Sensor mit enormer Auflösung an

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Kodak kündigt heute einen CCD-Sensor für professionelle Digitalkameras mit der sagenhaften Auflösung von 50 Megapixel an.

Damit lasse sich beispielsweise bei einer Landschaftsaufnahme ein zweieinhalb Kilometer entferntes Objekt in der Größe eines Notebooks (30 x 30 Zentimeter) einfangen, erklärte Kodak. Der neue Sensor "KAF-50100" arbeite zudem mit kleineren Pixeln (6 Mikrometer), die die Verschlusszeit der Kamera reduzierten, den Stromverbrauch verringerten und damit eine längere Akkulaufzeit ermöglichten. Überdies werde ohne Kompromisse im Vergleich zu größeren Bildpunkten die Farbwiedergabetreue verbessert.

Mustergeräte mit dem 8176 x 6132 Pixel auflösenden und 48 x 36 Millimeter optisches Format messenden KAF-50100 seien bereits erhältlich, teilt der Hersteller mit. Die Fertigung in Stückzahlen soll demnach im vierten Quartal dieses Jahres beginnen.