Web

 

Kodak bereinigt Bilanzen

17.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Film- und Elektronikkonzern Kodak wird die Bilanzen der Geschäftsjahre 2003 und 2004 Ende März neu vorlegen. Der Schritt sei aufgrund von Fehlbuchungen bei Pensionszahlungen und Steuern nötig, so das Unternehmen. In beiden Jahren werden die Gewinne etwas niedriger ausfallen als zuvor ausgewiesen. Bereits Ende Januar hatte Kodak bei der Vorlage der Zahlen für 2004 angekündigt, dass es sich wegen einer laufenden Untersuchung um eine vorläufige Berechnung handelt. Auf den berichteten Umsatz und Cashflow habe der Schritt keine Auswirkungen, so das Unternehmen. Im vergangenen Jahr setzte Kodak rund 13,5 Millarden Dollar um, fünf Prozent mehr als 2003. Der Nettogewinn war mit 650 Millionen Dollar mehr als doppelt so hoch wie zuvor ausgefallen. (ajf)