Web

 

Klick! Mich! An!

21.05.1999
Sex sells am besten

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Im gegenwärtig auf 1,4 Milliarden Dollar Umsatz geschätzten Online-Content-Markt spielen Sex-and-crime-Inhalte die erste Geige. Nach einer Studie der Marktforscher von Datamonitor konnten die Angebote für "Erwachsene" rund 69 Prozent aller Umsätze in den USA und Westeuropa auf sich vereinen. Darin nicht enthalten sind die Ausgaben für den elektronischen Handel und die Web-Werbung. Bei einer durchschnittlichen Umsatzsteigerung mit Content in Höhe von 31 Prozent per annum werden bis 2003 die Online-Spiele das stärkste Wachstum mit 62 Prozent erreichen, so Datamonitor. Trotzdem: Sex bleibt mit weitem Abstand vorne.