Kleine Maus für die Geschäftsreise

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Der Mausersatz in Form von Touchpads und Tasten auf der Notebook-Tastatur ist nicht jedermanns Sache. So mancher Nutzer packt daher zusätzlich eine Maus für unterwegs ein. Ein praktisches Anzeigegerät für die Geschäftsreise hat Genius mit dem "Wireless Mini Navigator" entwickelt.

Die 30 Euro teure mit drei Tasten ausgestattete optische Maus (800 dpi Auflösung) wird per Funk an den mobilen Rechner angeschlossen, somit verschlimmert dieser Reisebegleiter das Kabelwirrwarr in der Laptop-Tasche nicht weiter. Die Empfangseinheit (sie unterscheidet 256 ID-Codes) ist für den USB-Anschluss ausgelegt. Praktischerweise lässt sich die Stromversorgung abschalten, wenn die Maus nicht benutzt wird. So lässt sich gewährleisten, dass die Batterien noch voll sind, wenn es auf Reisen geht.

Wie andere für Notebooks geeignete Mäuse, ist auch diese kleiner als die Desktop-Varianten. Sie liegt dennoch gut in der Hand. Eher an verspielte Anwender richtet sich der Hersteller mit der Möglichkeit, dem Produkt ein anderes Cover überzustülpen. Genius liefert ein rotes, silbernes und weißes Wechsel-Cover mit.

Auf der beigefügten CD-Rom finden sich ein Konfigurationsprogramm sowie die Software "Easyjump". Über die "magische Rolltaste" lässt sich dieses kreisförmige Menü auf dem Bildschirm aktivieren. Mit der magischen Taste ist das Drücken der Rolltaste bei gleichzeitigem Ziehen nach links oder nach rechts gemeint. Über Easyjump soll der Anwender Anwendungen wie Word, den Web-Browser oder den E-Mail-Client rascher als herkömmlich starten können. Zusätzliche Buttons erlauben das Schreiben und Versenden von E-Mails. Die Belegung dieser Menüfelder lässt sich individuell anpassen. Der Wireless Mini Navigator setzt einen PC mit Windows 98 und höher oder Mac-G3-Systeme ab Mac OS 8.6 voraus.

CW-FAZIT: Der Wireless Mini Navigator bietet mehr Komfort für Notebook-Nutzer und schont die Batterien.