Klappern gehört zur IT-Governance

Karin Quack arbeitet als freie Autorin und Editorial Consultant vor allem zu IT-strategische und Innovations-Themen. Zuvor war sie viele Jahre lang in leitender redaktioneller Position bei der COMPUTERWOCHE tätig.
Die Informationstechnik hat unternehmensintern einen schweren Stand - selbst wenn die Performance stimmt. Deshalb betreiben viele CIOs heute ein aktives Reputations-Management.

Das Selbstverständnis der IT und die interne sowie externe Kommunikation ist für IT-Chefs wie Torsten Niemietz ein essenzieller Bestandteil der "IT-Governance". In seiner IT-Strategie hat der CIO der Nordzucker AG niedergeschrieben, wie sich seine Mitarbeiter gegenüber der Business-Seite verhalten sollen. Und dazu gehört nach seinem Dafürhalten auch das Reden über die eigene Leistung: "Manche Kollegen machen einen guten Job, vergessen aber das Marketing." Wenn sie ihre Außenwirkung verbessern wollen, müssen sie sich hier Kompetenz aneignen: "IT-Marketing ist nicht delegierbar, sondern Chefsache."

Nordzucker-CIO Torsten Niemietz betrachtet das IT-Marketing als eine "Chefsache".
Nordzucker-CIO Torsten Niemietz betrachtet das IT-Marketing als eine "Chefsache".

Deshalb hat der Nordzucker-CIO schon Ende 2004 im Rahmen der Anwenderinitiative "CIO Circle" einen Workshop zum Thema "IT-Marketing" geleitet. Wegen der großen Nachfrage wird er in diesem Monat wiederholt - unter der Leitung von Michael Jost. "Für mich kam das IT-Marketing eigentlich zu spät", bekennt der ehemalige IT-Bereichsleiter des Energiedienstleisters Techem. Aufgrund strategischer Veränderungen im Unternehmen hatte die Techem-IT technische Probleme, in deren Folge der IT-Spezialist das Handtuch warf. Zuvor brachte er allerdings noch eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg, mit denen er innerhalb von vier Monaten "unglaubliche Effekte" hinsichtlich der IT-Akzeptanz erzielt habe.

Die Initialzündung ging von einer "wohlmeinenden" Mitarbeiterin der hauseigenen Marketing-Abteilung aus, berichtet Jost. Damals sei es mehr oder weniger Usus gewesen, dass sich das Management "früher oder später immer auf die IT eingeschossen" habe. Die Gründe dafür seien den IT-Mitarbeitern schleierhaft gewesen.

IT-Marketing-Workshop

Am 26. September dieses Jahres veranstaltet der "CIO Circle" in Darmstadt den zweiten Workshop "IT-Marketing". Er richtet sich sowohl an Marketing-erfahrene CIOs als auch an IT-Manager, die erste Schritte in diese Richtung planen. Moderiert wird das Treffen von Michael Jost. Nähere Informationen finden sich unter www.cio-circle.org.