Web

 

Kirchs Taurus Holding steht kurz vor der Insolvenz

27.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) –Nach Kirch Media und KirchpayTV steht nun auch die Dachgesellschaft Taurus Holding kurz vor der Insolvenz. Presseberichten zufolge hatten die Bayerische Landesbank und die Hypo-Vereinsbank bereits Mitte vergangener Woche gegenüber KirchpayTV Kredite in Höhe von 750 Millionen Euro fällig gestellt. Damit fällt nun auch die letzte Hürde für die vorzeitige Geltendmachung einer Verkaufsoption von Rupert Murdochs BskyB. Kirch hatte dem britischen Bezahlfernsehsender noch vor kurzem die Ausübung der Put-Option über Kirchpay-TV-Anteile im Wert von 1,7 Milliarden Euro verweigert. Begründung war, dass die Gläubigerbanken dazu erst ihre Kredite fällig stellen müßten.

Nachdem die Taurus Holding die nötigen Mittel zum Rückkauf der 22-prozentigen Beteiligung kaum besitzt, ist nach Ansicht von Experten Taurus‘ Gang zu Konkursrichter nur mehr eine Frage der Zeit. Anfang April hatte mit der Rechtehandelsgesellschaft KirchMedia die erste Sparte der Kirch-Gruppe einen Antrag auf Insolvenz gestellt, vier Wochen später folgte dann KirchPayTV (Computerwoche online berichtete). (mb)