Web

 

Kinder-T-Shirt von C&A verweist auf Porno-Website

11.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Handelskette C&A hat Kinder-T-Shirts mit einer aufgedruckten Internet-Adresse verkauft, hinter der sich eine Porno-Website verbirgt. Dies räumte Unternehmenssprecher Thorsten Rolfes heute in Düsseldorf ein. "Das ist eine Riesensauerei, ein unglaublicher Vorgang", sagte Rolfes. Der Konzern habe interne Ermittlungen eingeleitet und bereite eine Strafanzeige vor. C&A ist bereits Ende Juli dieses Jahres von Kinderschutzverbänden auf die Panne aufmerksam gemacht worden und wollte die Angelegenheit zunächst vertraulich behandeln. Die entsprechenden T-Shirts seien sofort aus den Verkaufsregalen genommen worden. Dem C&A-Sprecher zufolge wurden lediglich "ein paar 100 Stück" verkauft. Bei der Herstellung der Kleidungsstücke habe die Verknüpfung der aufgedruckten Web-Adresse mit einer Porno-Site noch nicht bestanden, versicherte Rolfes. Erst später sei offenbar eine automatische Weiterleitung von der aufgedruckten Adresse zu einer Internet-Seite mit pornografischem Inhalt hergestellt worden.