KG208: Neuer Chocolate-Barren von LG

10.01.2007
LG hat nach einer Reihe von Slidern nun ein Chocolate-Handy im Barren-Design vorgestellt. Während es optisch an ein geöffnetes KG800 erinnert, orientiert es sich technisch am gehobenen Einsteiger-Bereich und wird somit auch für Kunden mit schmalem Geldbeutel interessant.

Nachdem in den vergangenen Monaten so viele Modelle des LG Chocolate auf den Markt kamen, die vornehmlich über einen Slider-Mechanismus verfügten, schicken die Koreaner jetzt einen Barren ins Rennen. Das KG208 hat optisch große Ähnlichkeit mit seinen Vorgängern, technisch orientiert es sich allerdings am Einsteiger-Segment und dürfte daher auch für Nutzer mit schmalem Geldbeutel interessant sein.

Viel Mühe hat sich LG beim Design allerdings nicht gegeben. Es sieht aus wie ein geöffnetes KG800, nur dass die Tastatur nicht eingeschoben werden kann. Zudem sind die Tasten ein wenig kleiner geworden, womit die Gesamthöhe des Geräts verringert werden konnte. Auch beim Display hat man Platz gespart, dies ging allerdings zu Lasten der Auflösung: mit 128x160 Pixeln liegt das KG208 hinter dem Standard zurück, dafür hat es eine Farbtiefe von 18 Bit.

Die Fotos der Kamera können sich mit 1280x1024 Pixeln hingegen sehen lassen und auch für genügend Speicher ist gesorgt. Intern besitzt das Handy 64 MByte; wem das nicht reicht, der kann zusätzlich auf microSD-Karten zurückgreifen. Verbindungen zu anderen Gerät sind via USB und Bluetooth möglich, jedoch ist unbekannt, ob auch das A2D-Profil unterstützt wird, welches Musik kabellos an kompatible Headsets überträgt.

Inhalt dieses Artikels