Web

 

Keine Entwarnung beim Linux-Wurm

23.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sicherheitsexperten warnen erneut vor dem Linux-Wurm "Ramen", der seit Ende letzter Woche Schlagzeilen macht und weiterhin sein Unwesen treibt (Computerwoche.de berichtete). Es gebe Hinweise, dass verschiedene Gruppen an neuen Varianten des Wurmes arbeiten. Seine Gefährlichkeit könne damit zunehmen. Die Experten raten deshalb dringend zur Installation des bereits seit September 2000 vorhandenen Patches. Er kann von der Red-Hat-Siteheruntergeladen werden.

"Plötzlich beschäftigen sich einige im Untergrund bekannte Gruppen mit der Linux-Distribution von Red Hat", meint Szene-Kenner Matt Dickerson. Und wenn Aktivitäten bei bestimmten Betriebssystemen aufkommen, mit denen die Gruppen sonst eigentlich nicht arbeiten, so bedeute das nichts Gutes.