Compliance und Security

Keine Angst vor Cloud Computing

19.05.2011
Von  und Uwe  Herold  
Dr. Michael Rath ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Informationstechnologie-Recht und Partner der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in Köln. Zudem ist er Certified ISO/IEC 27001 Lead Auditor. Seine Beratungsschwerpunkte sind das IT-Recht, Datenschutzrecht und der Gewerbliche Rechtsschutz. Dr. Michael Rath ist u.a. Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI) und akkreditierter Schlichter für IT-Streitigkeiten bei der Schlichtungsstelle der DGRI.
Im Cloud Computing gibt es noch viele offene Fragen zur Governance, Datensicherheit und IT-Compliance. Doch das darf kein Grund sein, die Chance der IT aus der Wolke zu ignorieren.
Foto: Moonboard/Fotolia.com

Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. PCs und Client Server Architekturen sind in den 90ziger Jahren oft an der zentralen IT vorbei in die Fachabteilungen eingedrungen und haben eine Dezentralisierung der IT bewirkt. Durch diese Flexibilisierung und Diversifizierung wurde eine Innovationslawine ausgelöst, die unsere heutige Informationsgesellschaft hervorbrachte.

Die Schattenseiten aus Sicht der damaligen IT-Profis, wie rapide sinkende Effizienz der IT-Prozesse, verringerte Datensicherheit, Datenschutz und Zuverlässigkeit, hoher Energieverbrauch wurden von Effizienzgewinnen und neuen Kommunikationsmöglichkeiten überkompensiert. Die Diskussionen zum Thema Cloud Computing bezüglich Governance, Security, Datenschutz und Compliance klingen nun wieder sehr ähnlich wie damals bei dieser ersten "Demokratisierungswelle” der IT.

Nach 15 Jahren Rezentralisierung, Business- und IT-Alignment, IT-Service-Management, Datamodelling und Enterprise Architecture scheint nun das alte Spiel in eine neue Runde zu gehen. Vertriebsorganisationen mieten CRM-Software, Entwicklungsabteilungen kaufen Projekt-Management- sowie Colloborations-Tools und das Personalwesen ordert Lösungen für das Recruiting. Das tun sie immer öfter an den gerade etablierten IT-Governance-Verfahren vorbei.

Die IT-Anbieter haben also wieder direkten Zugang zu den Anwendern. Das beflügelt ihre Geschäfte und verkürzt die Innovationszyklen aus Sicht der Hersteller. Die Einkaufsorganisationen als letzte Verteidigungslinie der IT-Governance sind meistens überfordert.

Wer ist Best in Cloud?

Wer ist Best in Cloud? Die COMPUTERWOCHE will es wissen: Wie gut sind Cloud-Anbieter? Maßgeblich sind die besten Cloud-Projekte. Jetzt mitmachen unter www.best-in-cloud.de! Hier finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung.