Web

 

Kein weiteres Service Pack für Windows 2000

30.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft wird kein fünftes Service Pack für Windows 2000 herausbringen. Statt dessen stellt der Hersteller alle seit dem Service Pack 4 veröffentlichten Sicherheits-Updates in einem "Update Rollup" zusammen, das Mitte 2005 erscheinen soll, wie aus einer auf der Microsoft-Website veröffentlichten Mitteilung hervorgeht.

Das Paket soll außerdem einige Neuerungen enthalten, die sich nicht auf die Beseitigung von Sicherheitslücken beschränken. Einrichten lässt es sich nur auf einem Windows-2000-System mit Service Pack 4. Die Entscheidung für ein Update Rollup begründet Microsoft mit einem geringeren Installationsaufwand im Vergleich zu einem Service Pack sowie einem geringeren Risiko, die Stabilität des laufenden Systems einzuschränken. Somit sei ein Rollup für ein ausgereiftes System wie Windows 2000 die bessere Wahl.

Der allgemeine Support für das Betriebssystem läuft im Juni 2005 aus. Kostenpflichtige erweiterte Unterstützung wird Microsoft voraussichtlich bis 2010 anbieten. (lex)