Der neue Linux-Desktop

KDE 4.0: Es darf heruntergeladen werden

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Die Entwicklung von KDE 4.0 ist abgeschlossen, die endgültige Version steht ab sofort zum Download bereit.

Die Entwickler von K Desktop Environment (KDE) haben am Freitag die Veröffentlichung der Version 4.0 bekannt gegeben. Vorangegangen war eine längere Entwicklungsphase, die nunmehr abgeschlossen ist und laut den Entwicklern die „KDE 4“-Ära einläutet.

Mit KDE 4 will kde.org im Kampf um die Gunst der Linux-Anwender einen großen Sprung nach vorne machen. Die neue grafische Linux-Oberfläche lockt mit neuen Funktionen wie beispielsweise dem Plasma-Desktop und dessen Plasmoids sowie neuen Programmen. Außerdem soll KDE 4 deutlich bei der Performance zugelegt haben und weniger Speicher benötigen, wie erste Tests ergaben. Eine Vorstellung von KDE 4.0 finden Sie in dieser Meldung, den Download von KDE 4.0 finden Sie hier. (PC-Welt/ajf)