KC1: LG stellt sein Chocolate-Smartphone mit WiMAX vor

06.12.2006
LG hat mit seiner Chocolate-Serie vor allem designorientierte Kundenschichten perfekt bedient. Jetzt soll ein Smartphone die Reihe komplettieren - das KC1 kommt zunächst allerdings nur in Korea auf den Markt.

Im Mai kam Deutschland zum ersten Mal in den Genuss der Schokolade zum Aufschieben. Mit dem Chocolate bediente LG vor allem eine Käuferschicht - designorientierte Junggebliebene, die kein Problem mit einer von Fingerabdrücken übersähten Handyschale haben. Mit den neuartigen, auf Wärme reagierenden Bedientasten gelang den Koreanern ein gelungener Entwurf mit Schönheitsfehlern. Auf der ITU Telecom World 2006 durften die Gäste jetzt zum ersten Mal das Smartphone aus der Schoko-Serie begutachten: das KC1.

Über Größe und Gewicht ist leider noch nichts durchgesickert, technische Rahmendaten versprechen aber schon mal viel Connectivity-Fun: das KC1 gewährleistet seinem User einen drahtlosen Breitbandzugang ins Internet dank WiMAX. Mit Bluetooth und CDMA EV-DO steht auch einem schnellen Datenverkehr nichts im Weg und auf dem 2,8 Zoll großen QVGA-Touchscreen kann man(n) jederzeit und jederorts seine Geschäfte erledigen. Als Betriebssystem hat sich LG Windows Mobile 5.0 ausgesucht und wenn man genug gearbeitet oder gesurft hat, liefert der integrierte MP3-Player die passende Musik zur Entspannung. Damit auch ausreichend Songs auf das Smartphone passen, kann der interne Speicher mit MicroSD-Karten erweitert werden. Ebenfalls mit an Bord ist natürlich auch eine Kamera auf jeder Seite: vorne die VGA-Version für Videotelefonie, hinten eine zwei Megapixel-Komponente.

Inhalt dieses Artikels