Web

 

Kartoffel treibt Web-Server an

24.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Technologie-Tüftler aus Großbritannien haben einen Rechner gebaut, der durch Kartoffeln angetrieben wird. Das berichtet "BBC News Online" in seiner heutigen Ausgabe. Die Computerfans, die eine Website namens Temple ov the Lemur betreiben, bauten zunächst einen stromsparenden Web-Server. Sie reduzierten einen alten Computer mit einem 386-Megahertz-Chip von Intel auf den zentralen Prozessor und den dazugehörigen Stromkreis. Die Festplatte wurde durch einen speziell angefertigten Chip ersetzt, der die Server-Software und zwei Websites enthält. Für die Stromversorgung dieses abgespeckten Servers waren immerhin noch zwölf Kartoffeln notwendig, denn jede Kartoffel generiert zirka ein halbes Volt. Steve Harris, der Sprecher der Bastler, erklärte, die vom Kartoffel-Server gehosteten Websites könnten im Internet besichtigt

werden. Allerdings können immer nur einige wenige pro Minute auf die Seiten zugreifen, da die Kapazität des Servers begrenzt ist. Alle paar Tage müssen die Kartoffeln ausgetauscht werden.