Web

 

Karstadt Quelle steigert Online-Umsatz

01.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Handelskonzern Karstadt Quelle konnte seinen E-Commerce-Umsatz im Geschäftsjahr 2000 im Vergleich zum Vorjahr von 109 Millionen auf 450 Millionen Euro steigern. Für 2001 rechnet der Konzern mit einem weiteren Anstieg auf 665 Millionen Euro.

Nach Angaben von Wolfgang Urban, Vorstandsvorsitzender von Karstadt-Quelle und Karstadt-Warenhaus, auf der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf, wächst der B2C-Bereich (Business-to-Consumer) sehr stark und gewinnt im Rahmen des Multichannel-Netzwerks immer mehr an Bedeutung. Derzeit werden im Konzern über 50 reine B2C-Shopping-Portale betrieben. "E-Business hat sich zu einem vollwertigen Vertriebskanal entwickelt", meint Urban. Erst im Februar dieses Jahres war der Handelskonzern dem B2B-Marktplatz Globalnetxchange (GNX) beigetreten (Computerwoche online berichtete).