Ratgeber Karriere

Online-Bewerbungen meistern

Karriereratgeber 2017 – Andreas Matthies, meinestadt.de

23.02.2017
Vom 23. Februar bis zum 8. März 2017 beantwortet Andreas Matthies Ihre Fragen rund um Ihre Karrierebelange, wobei sein Schwerpunkt vor allem auf dem Thema Online-Bewerbung liegt – wie Sie sicher und fehlerlos diese Hürde schaffen.

Andreas Matthies ist Diplomkaufmann und ist Head of Job Markt bei meinestadt.de. Er arbeitet seit 2013 beim Jobbortal und betreute zunächst die Stellenmarkt-Apps von meinestadt.de. Seit Januar 2016 verantwortet er die plattformübergreifende Weiterentwicklung des Stellenmarkts.

Andreas Matthies ist Head of Job Markt bei meinestadt.de.
Andreas Matthies ist Head of Job Markt bei meinestadt.de.
Foto: meinestadt.de

Meinestadt.de hat sich auf die lokale Job- und Lehrstellensuche spezialisiert und bietet eigenen Angaben zufolge dafür den größten Stellenmarkt für Fachkräfte mit Berufsausbildung. Durch den regionalen und lokalen Fokus verbindet meinestadt.de Unternehmen und Jobsuchende in allen 11.000 Städten und Gemeinden in Deutschland. Stellensuchende können sowohl online als auch mobil über die Apps jederzeit auf die Angebote zugreifen.

Stellen Sie Ihre Fragen an Andreas Matthies einfach unterhalb dieses Beitrags über unsere Disqus-Kommentarfunktion. Sie werden dann zeitnah beantwortet. (hk)

 

Andreas Matthies

Hallo Moni,

vielen Dank für deine Frage. Das, was früher schon für schriftliche Bewerbungen galt, gilt heute bei Online-Bewerbungsformularen noch viel mehr:

1. Der erste Eindruck zählt!
Personaler und Fachabteilungen haben nur wenig Zeit, um einen ersten Blick auf deine Unterlagen zu werfen.

2. Verstehe, was verlangt wird!
Beschäftige dich zunächst im Detail mit dem gesuchten Aufgabenprofil. Wenn dir Dinge unklar sind, versuche durch eine Onlinerecherche mehr zum Aufgabenprofil oder dem Unternehmen zu erfahren. Nutze die häufig vorhandene Möglichkeit, persönlich Rückfragen zur Stellenanzeige zu stellen.

3. Sei immer prägnant!
Das gilt für deinen Erstkontakt genauso wie für die Anfertigung deiner Bewerbungsunterlagen. Wesentliche Informationen zu deinem Profil müssen in deinen Bewerbungsunterlagen direkt ins Auge springen. Dabei gilt: weniger ist mehr. Statt einem austauschbaren Anschreiben voller unpersönlicher Adverbien solltest du in wenigen kurzen Sätzen herausarbeiten, warum genau du für die ausgeschriebene Stelle die Richtige bist. Besser drei sehr knackige Sätze zu deiner Motivation zur gesuchten Stelle als zwei Seiten inhaltsleeres Gelaber. Füge nur die Unterlagen bei, die bei der Bewertung deines Profils hilfreich sind. Praktikumszeugnisse interessieren niemanden, wenn du schon mehrjährige Berufserfahrung hast.

Viel Erfolg bei deinen Bewerbungen!

Viele Grüße,

Andreas Matthies

Moni

Hallo Herr Matthies,

immer öfter begegnet man heutzutage Online-Bewerbungsformularen, die zum Teil doch etwas anders sind als die klassische schriftliche Bewerbung. Daher frage ich mich oft: Was muss man bei einer Online-Bewerbung beachten im Vergleich zu einer schriftlichen Bewerbung? Haben Sie eventuell spezielle Tipps, wie man auch mit einer Online-Bewerbung direkt überzeugen kann? Sie ist ja doch etwas unpersönlicher als eine schriftliche Bewerbung.

Vielen Dank, ich freue mich schon auf Ihre Antwort!

Grüße
Moni

comments powered by Disqus