Ratgeber Karriere

Karriere im SAP-Umfeld

Karriereratgeber 2017 - Andrea Welisch, Circle Unlimited

06.04.2017
Vom 6. bis 20. April 2017 beantwortet Personalerin Andrea Welisch alle Fragen rund um die Karriere bei einem Softwareanbieter von SAP-System-integrierten Lösungen.

Andrea Welisch arbeitete zunächst drei Jahre für Personaldienstleister, danach war sie über sieben Jahre für die Personalarbeit in Unternehmen unterschiedlichster Größen und Branchen verantwortlich. Vom Recruiting über das Bewerbermanagement bis hin zur Mitarbeiterbetreuung in allen Belangen ist Welisch eine versierte Personalerin. Die Personalreferentin der Circle Unlimited AG kümmert sich unter anderem um das Rekrutierung von SAP- und IT-Spezialisten im Allgemeinen in den Bereichen Beratung, Entwicklung, Vertrieb und Qualitätssicherung.

Andrea Welisch ist Personalreferentin der Circle Unlimited AG.
Andrea Welisch ist Personalreferentin der Circle Unlimited AG.
Foto: Circle Unlimited

Seit über 15 Jahren arbeitet Circle Unlimited im Umfeld von Dokumenten-, Vertrags- und Lizenzmanagement für SAP- und Microsoft-Systeme. Die branchenübergreifenden Softwarelösungen sind fachbereichsspezifisch etwa in den Abteilungen Einkauf, Personal, Vertrieb sowie Recht einsetzbar. Zu den nationalen und internationalen Referenzen gehören beispielsweise Bertelsmann, die Charité, Esprit, T-Systems, Velux und Volkswagen.

Stellen Sie Ihre Fragen an Andrea Welisch einfach unterhalb dieses Beitrags über unsere Disqus-Kommentarfunktion. Sie werden dann zeitnah beantwortet. (hk)

 

Andrea Welisch

Lieber Herr Scholl,

vielen Dank für diese interessante und sehr aktuelle Frage.
Der Vertrieb eines erklärungsbedürftigen Produktes unterliegt oft eigenen Regeln und stellt Vertriebler immer wieder vor neue, spannende Aufgaben.

Wo früher oftmals jeder neue Tag eine neue Stadt bedeutete, stehen heute oft Webcasts und Telefonkonferenzen auf der Tagesordnung.
Und auch wenn Reisen und Auswärtstermine noch immer ein fester Bestandteil der typischen Vertriebsaufgaben im IT-Sektor sind, finden sie immer seltener gleich am Anfang des langen Weges der Kundengewinnung und
-bindung statt. Vielmehr dienen Workshops und zielgerichtete, maßgeschneiderte Informationsveranstaltungen zum Lösungsportfolio bereits dem Aufbau und der Vertiefung der sich anbahnenden oder bereits bestehenden Geschäftsbeziehung.

Kontinuierliche und professionelle Kundenpflege und Empfehlungsmarketing, das kluge Ausschöpfen von Ausschreibungsmöglichkeiten und natürlich auch branchenspezifische Messeauftritte - professionell gemeistert - sind unverzichtbare Werkzeuge, um heutzutage erfolgreich ein Produkt oder eine Dienstleistung von Fachleuten für Fachleute zu vertreiben.

Immer am Puls der Zeit, mit Neugier und Freude neue Wege einzuschlagen ohne jedoch die bewährten Tools außen vorzulassen, das macht modernen Vertrieb auch im SAP-Umfeld aus. Fundierte Kenntnisse des eigenen Produktes, kluge Recherche, lückenlose Dokumentation, und freundliche Beharrlichkeit sind nach wie vor wichtige Bausteine des vertrieblerischen Erfolgs. Der klassische "Verkäufer" ist längst davon abgelöst worden.
Abgelöst durch den buchstäblichen "Lösungsanbieter", denn heutzutage hat niemand mehr Zeit für Luftblasen und leere Versprechungen.
So sind auch Schlagworte wie „Work-Life-Balance“ oder „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ keine leeren Phrasen, sondern gelebte Unternehmenskultur.

Die Circle Unlimited geht diesen Weg aus klassischem Vertriebs Know-how gepaart mit der Offenheit für alle innovativen Möglichkeiten, die unsere digitale Welt heute bietet, seit Jahren sehr erfolgreich. Vertrieb ohne 'Klinkenputzen' sondern professionelles Beziehungsmanagement.

Benedikt Scholl

Sehr geehrte Frau Welisch,
Als junger Familienvater bin ich ganz persönlich betroffen von dem Wunsch, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Wo früher eine Vier- bis Fünftagewoche im Außendienst für mich normal und Teil des Deals war, haben sich heute die Bedürfnisse verschoben und ich suche nach Alternativen, die mich einerseits mein vertrieblerisches Potential voll ausschöpfen und mir andererseits genug Freiraum für Ausgleich lassen.
Wie stehen Sie zu Mitarbeitern, die den Wunsch verspüren, ihren Beruf im Vertrieb mit Familie und Freizeit in Einklang zu bringen? Geht das überhaupt? Oder erwartet die Branche nach wie vor uneingeschränkte Reisebereitschaft und Verfügbarkeit? In Zeiten der totalen Vernetzung gibt es doch heutzutage so viele Möglichkeiten, sollte nicht auch gerade die IT-Branche hier als Vorreiter aktiv sein?

Mit besten Grüßen
Benedikt Scholl

comments powered by Disqus