Ratgeber Karriere

Tipps zur Karriere bei IT-Dienstleistern

Karriereratgeber 2016 – Silke Aich, VOQUZ Group

Johannes Königes ist freier Autor in München.
Vom 11. bis 24. Februar beantwortet die HR & Recruitment Managerin Silke Aich Ihre Fragen rund um die Karrierechancen und –perspektiven bei IT-Dienstleistern.
Silke Aich ist bei der VOQUZ Group für das Recruitment zuständig.
Silke Aich ist bei der VOQUZ Group für das Recruitment zuständig.
Foto: VOQUZ Group

Silke Aich verantwortet innerhalb der VOQUZ Group das konzernweite Recruitment. Zuvor war sie neben der Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften aus dem Finance Bereich für den erfolgreichen Aufbau des IT Recruitings bei einer renommierten Personalberatung verantwortlich.

Die VOQUZ Group ist ein führender Dienstleistungs- und Lösungsanbieter im Bereich der Informationstechnologie. VOQUZ ist der One-Stop-Shop für die Realisierung komplexer IT-Projekte und bietet Kunden intelligente Lösungen in den Bereichen Compliance und Security, Big Data Management, Collaboration, Mobile ERP sowie SAP-Lizenzmanagement,Dabei setzt VOQUZ innovative Technologien und Produkte ein, die im eigenen Haus entwickelt wurden. Das Unternehmen schöpft aus einem Pool interner und externer Spezialisten und profitiert von über 30 Jahren Markterfahrung in den Branchen Banking, Automotive und Technology. Zu den Kunden zählen sowohl Konzerne als auch mittelständische Unternehmen. Die VOQUZ Group beschäftigt über 300 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz in München. Mit neun weiteren Niederlassungen ist VOQUZ in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Rumänien und den USA vertreten.

 

Silke Aich

Sehr geehrter Herr Stefan C.,

nach 15 Jahre in einem Unternehmen, mit einem Aufgabenfeld
welches Ihnen sehr viel Spaß macht und mit dem Sie sich auch vollkommen identifizieren, ist ein Wechsel sicher nicht leicht.

Ihr Aufgabenfeld und Ihre Stärken sind sehr vielseitig und daher gibt es auch sehr viele Ansätze für eine Neuausrichtung. Ein beruflicher Wechsel will gut vorbereitet und überlegt sein. Sie haben jetzt den Mut sich einer neuen Herausforderung zu stellen, nun gilt es herauszufinden, wie diese Herausforderung genau aussehen könnte.

Ich empfehle Ihnen zuerst darüber nachzudenken, welches Thema Sie wirklich interessiert, in welchem Bereich Sie arbeiten wollen: Sales, Consulting, Projektmanagement etc. auch darüber, für welches Unternehmen/Branche Sie zukünftig gerne tätig sein wollen und wo Sie Ihre Stärken optimal einbringen können – bei diesen Überlegungen und deren Umsetzung im Bewerbungsprozess könnte Ihnen evtl. auch ein berufliches Coaching helfen.

Je genauer Sie wissen, auf welches Thema Sie umsteigen wollen,
desto gezielter können Sie sich damit auseinander setzten und sich bewusst machen, was Sie dafür mitbringen und welchen Mehrwert Sie einem neuen Arbeitgeber damit bieten können. Wenn Sie selbst von Ihrem neuen Thema überzeugt sind, dann schaffen Sie es auch andere davon zu überzeugen. Dabei wird Ihnen auch Ihre langjährige Vertriebserfahrung, sowie Ihre Kommunikations- und Präsentationsstärke zugutekommen.

Und: es gibt mit Sicherheit auch noch Jobangebote mit
weniger Reiseanteil :-)

Ich drücke Ihnen die Daumen und wünsche Ihnen viel Erfolg!

Beste Grüße
Silke Aich

Silke Aich

Sehr geehrter Herr Haunit,

Sie haben bereits einige praktische Erfahrung im Bereich der Datenanalyse gesammelt – dies ist eine gute Basis, um darauf aufzubauen. So ganz ohne fachliche Ausbildung ist es allerdings schwierig den Einstieg in den Business Intelligence Bereich zu schaffen, vor allem dann, wenn Sie sich extern auf eine neue Stelle in diesem Bereich bewerben wollen und mit anderen Bewerbern konkurrieren, die bereits fundiertes Fachwissen und Praxiserfahrung nachweisen können.

Da Sie in Ihrer Berufspraxis ja bereits erste praktische Erfahrungen im Bereich Business Intelligence gesammelt haben und es sich um keinen kompletten Quereinstieg im IT-Bereich handelt, würde ich Ihnen empfehlen, Ihre bisherige
Praxiserfahrung mit einer Fachzertifizierung zu vertiefen – eine Möglichkeit wäre z.B. die MCSE: Business Intelligence-Zertifizierung.

Ferner würde ich Ihnen auch empfehlen, sich
bei einer beruflichen Neuorientierung nur auf Jobangebote bzw. Unternehmen zu konzentrieren, bei denen Sie Ihr bisheriges Know-How aus der Sozialwissenschaft, med. Versorgungsforschung und Performancemessung mit Ihrer neuen Wunschthematik Business Intelligence kombinieren lassen – so können Sie sich optimal in diesen Bereich einbringen und weiterentwickeln.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer beruflichen Ziele.

Beste Grüße
Silke Aich

Stefan C.

Sehr geehrte Frau Aich,

ich bin seit über 15 Jahren im Softwareprodukt-Consulting bei einem Mittelständler tätig.
Meine Aufgabe ist es die Kunden von Sales über Consulting, Installation, Schulung bis hin zum Support zu betreuen. Die Vielfalt der Arbeit macht mir auch sehr viel Spaß.
Ich denke in einigen Jahren wird das Produkt "eingestampft" und ich möchte mich rechtzeitig nach neuen Aufgaben umsehen.
Im eigenen Unternehmen gibt es allerdings nur Jobs mit 100% Reisetätigkeit -
dies möchte ich nicht.
Da ich bereits 45 Jahre alt bin, bin ich skeptisch was einen Wechsel angeht.
Bisher ist es so, dass ich sehr viel Remote arbeiten kann, allerdings freue ich mich auch auf externe Kundentermine die circa 14-tägig für 1-3 Tage
anfallen. Die Kunden sind alle in den DACH-Staaten.
Meine Stärken liegen in der Kommunikation, Präsentation, Projektmanagement und Schulung. Des weiteren kenne ich mich gut mit den Microsoft Betriebssystemen und -Datenbanken sowie den Prozessen
Desktopmanagement und Softwareverteilung bei großen Konzernen wie
auch kleinen Mittelständlern aus.
Unterm Strich habe ich 15 Jahre Projekterfahrung vorzuweisen, davon 80% 1-Mann-Projekte.
Da das Produkt proprietär ist, werde ich mich nach anderen Themen umschauen müssen.
Gerne stelle ich mich dieser Herausforderung bin aber unsicher welche Themen am Markt zu mir passen würden und wie ich mich in diese einlernen kann.
- Wie bewerkstellige ich einen Umstieg auf ein völlig neues Thema?
- Wie werden Bewerbungen aufgenommen auf ein "mir fremdes" Thema?
- Gibt es diese Profil des "Wenig-Reisenden" überhaupt noch?
- Da ich mich als guten Allrounder sehe habe ich kein bestimmtes Thema vor Augen, es muss mich jedoch begeistern. Mein Motto: nur wenn die Arbeit Spaß
macht liefert man gute Arbeit ab.

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Mit freundlichen Grüßen
Stefan C.

Tibor Haunit

Sehr geehrte Frau Aich,

ich arbeite als Sozialwissenschaftler seit fast 10 Jahren im Bereich der medizinischen Versorgungsforschung und beschäftige mich dabei mit Fragen zur Perfomancemwssung der medizinische Versorgung. Bei meinen Analysen arbeite ich mit der Programmiersprache R, mit dem Data Mining Tool KNIME und seit kurzem mit der Microsoft Umgebung Azure.

Da es in meinem Bereich neben der Entwicklung von empirischen Konzepten zur Performancemessung immer mehr auf die IT-gestützte und automatisierte Datenanalyse sowie die Verknüpfung unterschiedlicher Datenquellen ankommt, möchte ich mich stärker in den Bereich Business Intelligence mit Fokus auf die Datenanalyse weiterentwicklen.

Meine Frage ist nun, wie ich ohne spezifische IT-Ausbildung einen Einstieg in diesen Bereich schaffen kann.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Tibor Haunit

Silke Aich

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie interessieren sich für einen Einstieg in die IT-Beratung oder sind bereits als
Consultant tätig und denken über eine berufliche Veränderung nach? Gerne
beantworte ich Ihnen Ihre Fragen und zeige Ihnen, worauf es ankommt, damit Sie
Ihre Karriere in der IT-Beratung voranbringen.

Natürlich beantworte ich Ihnen auch allgemeine Fragen zu Bewerbungsverfahren oder Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Ich bin gespannt auf Ihre Fragen und freue mich auf unseren Dialog.

Ihre Silke Aich

comments powered by Disqus