Ratgeber Karriere

Tipps zur IT-Karriere

Karriereratgeber 2015 - Andreas Fuess und Nicolai Wider, Computer Futures

11.06.2015
Vom 11. bis zum 24. Juni 2015 beantworten Andreas Fuess und Nicolai Wider Fragen rund um das Thema IT-Karriere.
Andreas Fuess (links) und Nikolai Wider arbeiten bei der Personalberatung Computer Futures.
Andreas Fuess (links) und Nikolai Wider arbeiten bei der Personalberatung Computer Futures.
Foto: Computer Futures

Andreas Fuess und Nicolai Wider arbeiten seit fast zehn Jahren bei der Personalberatung Computer Futures und verantworten dort gemeinsam die Regionen Bayern und Österreich. Fuess betreut Unternehmen und Bewerber im freiberuflichen Umfeld, Wider ist zuständig für die Vermittlung von Festangestellten.

Computer Futures ist ein Personalberatungsunternehmen, das auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften in Festanstellung und als Freiberufler im IT-Bereich spezialisiert ist. Mit acht Standorten in der DACH-Region betreut es Firmen und Bewerber. Seine Expertise reicht von Führungs- und Leitungspositionen über Mitarbeiter mit mehrjähriger Erfahrung bis hin zu Berufseinsteigern. Unter anderem betreut Computer Futures folgende fachliche Bereiche: ERP & SAP, Software- und Hardware-nahe Entwicklung, Testing und QA, Mobile & App Development, IT-Infrastruktur, IT-Sichertheit, Cloud Computing, Business Intelligence & Big Data, Projekt- und Interimsmanagement. (jk)

 

Andreas Fuess

Hallo Herr Ganter,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Zu Ihren Fragen:

1. Unsere Seite www.computerfutures.de funktioniert in allen gängigen Browsern einwandfrei.
2. Ja, wir vertreten auch Berliner Unternehmen. Für freiberufliche SAP-Projekte in Berlin ist mein Kollege Herr Yashar Molataghi zuständig. Sie erreichen ihn unter y.molataghi@computerfutures.de.
3. Eine aktuelle Studie über Stundensätze in der IT finden Sie hier: http://www.informatik-aktuell.....
Allerdings sollten Sie beachten, dass Honorare in Berlin wegen der günstigeren Lebenshaltungskosten niedriger liegen können als im Süden Deutschlands.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Projektsuche.

Viele Grüße

Andreas Fuess

Markus Ganter

Sehr geehrter Herr Fuess,
sehr geehrter Herr Wider,
ich bin seit 8 Jahren selbständiger Unternehmensberater in der IT und unter anderem in Projekt-, Prozess- und SAP Beratung unterwegs.
Ich suche derzeit spannende Projekte im Umfeld um Berlin und würde gerne mein Profil bei ihnen vorstellen. Leider ist es mir nicht möglich auf ihre Unternehmens-Internet Seite zuzugreifen, daher meine Fragen...
1. Haben sie derzeit Probleme mit ihrer Internet Seite?
2. Vertreten sie auch Firmen im Raum Berlin? Und wenn, an wen darf ich mich dann wenden?
3. Da ich im Februar von Stuttgart nach Berlin umgezogen bin würde mich ein Benchmark zum Thema Gehälter / Stundensätze interessieren. Kennen sie hierzu Studien?
Herzlichen Dank für ihre Antworten im Voraus, gerne können sie mich auch direkt über meine E-Mail Adresse kontaktieren, Ganter.Markus@gmx.de.
Mit freundlichen Grüßen
Markus Ganter

Nicolai Wider

Hallo (Herr) Oleg,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Es kann viele Gründe haben, warum es bisher noch nicht geklappt hat: Möglicherweise sind IT-Stellen in Ihrer Region rar gesät oder Ihre Technologie-Kenntnisse sind so speziell, dass es in diesem Bereich wenig passende Jobs gibt.

Jeder Bewerber hat eine andere Geschichte, eine Standardlösung für alle gibt es nicht. Ich mache Ihnen deshalb einen Vorschlag: Schicken Sie uns Ihren aktuellen Lebenslauf an n.wider@computerfutures.de und wir beraten Sie, individuell und unverbindlich. An der einen oder anderen Stellschraube kann man sicherlich noch drehen um Ihre Bewerbungen zu optimieren.

Und nein, wir führen keine Blacklist ;-)

Viele Grüße
Nicolai Wider

Oleg

Akademiker, 20J. Berufserfahrung in Telekommunikation, Cisco, PRINCE2 und ITIL Expert. Weit über 100 Bewerbungen seit einem Jahr und immer noch keinen vernünftigen Job gefunden. Entweder sucht man einen jüngeren(Studium, 2-3 Jahre Berufserfahrung + fundierte Kenntnisse in allen möglichen Bereichen) oder man meint meine Gehaltsvorstellung ist zu hoch(habe nur die Zahlen von CW übernommen). Und was nun ? 2 Bewerbungen bei CF - die Absagen kamen am nächsten Tag. Gibt es Black List ? ;-)

Nicolai Wider

Hallo Herr Jethan,

Vielen Dank für Ihre Frage. Gerade bei leitenden Positionen in der IT besteht ein Missverhältnis: Es gibt viele Kandidaten und wenig Stellen. Wie Sie am eigenen Leib erfahren haben, haben Sie als Nicht-Akademiker einen echten Nachteil. Nach wie vor entscheiden sich Unternehmen lieber für einen studierten Kandidaten.

Wir möchten Sie aber nicht mit einer schlechten Nachricht abspeisen: Sie haben sicherlich wertvolle Erfahrungen in der Praxis gesammelt, die Sie für IT-Abteilungen interessant machen können.

Wir möchten Ihnen gerne dabei helfen, Sie bei IT-Entscheidern ins Gespräch zu bringen. Da wir teilweise schon seit Jahren mit Unternehmen zusammenarbeiten, kennen wir viele Entscheider in der IT gut und wissen wonach sie Ausschau halten.

Kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich per Mail. Mein Kollege Jörg Salcher (j.salcher@computerfutures.de) arbeitet ausschließlich in Österreich und berät Sie gerne.

Mit freundlichen Grüßen
Nicolai Wider

Bernd Jethan

Hallo,
ich suche seit etwa 2 Jahren, als zertifizierter IT-Projektmanager mit einigen Jahren Berufserfahrung, eine geeignete Stelle in Wien und Umgebung. Wie sehen sie die derzeitige Chance, als nicht Akademiker, in dieser Branche Fuß zu fassen?
Herzlichen Dank!
Bernd Jethan

Andreas Fuess

Hallo Herr Richter,

viele Unternehmen bieten „Traineeship“- oder „Jumpstart“-Programme an, in denen Sie Schritt für Schritt ausgebildet werden und SAP Zertifikate zu deutlich günstigeren Konditionen erwerben können. Generell haben Sie bei großen Beratungsunternehmen die größte Chance für den Einstieg, da hier die notwendige Anzahl an Projekten dahinter steckt.

Wir haben jedoch festgestellt, dass die Zertifizierungen weit weniger
zählen als Berufserfahrung in SAP Projekten und Eigenschaften wie
Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Die Praxis zählt - Unternehmen wünschen sich vor allem nachweisbare Erfahrung in Customizing, Support, Konzeption, Programmierung oder Prozessdefinition. Ebenfalls viel wert ist es, wenn Sie verschiedene Projekte bei Unternehmen unterschiedlicher Größen
nachweisen können.

Hier finden Sie einen interessanten Artikel zum Thema: http://www.computerwoche.de/a/...

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Viele Grüße,
Andreas Fuess

Nicolai Wider

Hallo Herr Damaskus,

vielen Dank für Ihre Frage. Um im SAP-Umfeld Teamleiter zu werden haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Sie vertiefen sich bei einem Unternehmen mit großer SAP Abteilung in einem bestimmten Modul. Dann können Sie langfristig innerhalb dieses Moduls ein Team leiten. Allerdings wird es dann schwierig ins höhere Management aufzusteigen, weil Sie durch die Spezialisierung nicht mehr den SAP-Gesamtüberblick haben.

2. Sie versuchen sich in einem mittelständischen Unternehmen möglichst breit aufzustellen und sich den Gesamtüberblick über Prozesse und Abläufe im SAP zu verschaffen. Ihr Ziel ist es, dass Sie für jedes Modul Fragen Ihres Teams beantworten können.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass Sie Weiterbildungen in Teamführung, Softskills und betriebswirtschaftlichem Prozessverständnis absolvieren. Je weiter Sie aufsteigen möchten, desto besser sollten Sie das große Ganze im Blick haben. Mithilfe Ihrer Softskills müssen Sie dann diese Ziele in der Praxis umsetzen können. Generell ist ein guter Manager nämlich kein Spezialist, sondern hat den Überblick auf allen Gebieten.

Viele Grüße
Nicolai Wider

Daniel Damaskus

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewege mich seit 3 1/2 Jahren im SAP Umfeld bei einem Hersteller für Elektromotoren und bin für das Inhouse Consulting im Logistik Bereich tätig.

Welche Zertifikate mit Fokus auf SAP und Führung sind sinnvoll um in eine Teamleiterposition zu gelangen mit der langfrisitig eine Managementposition zu erreichen ist?

Herzlichen Dank!

Daniel Damaskus

Alexander Richter

Hallo zusammen,
wie sieht idealerweise ein Quereinstieg in die SAP-Beratung aus?
Welche (Inhouse-)Projekterfahrung muss man mitbringen und wie wichtig sind Zertifikate? Hier schwebt mir speziell der whr1e-Kurs als berufsbegleitendes Zertifizierungsprogramm vor, aufgrund des Preises bin ich aber mittelmäßig verunsichert ob der Anerkennung in der Beratung.
Vielen Dank für Ihre Zeit und viele Grüße
Alexander Richter

Nicolai Wider

Liebe Leserinnen und Leser,

Fachkräftemangel hin oder her – eine Karriere in der IT ist kein Selbstläufer. Obwohl viele Unternehmen dringend IT-Experten benötigen, bleiben sie anspruchsvoll. Es bringt nichts, wenn der neue Angestellte fachlich hochqualifiziert ist, aber bei den Teamkollegen aneckt. Umgekehrt wollen Mitarbeiter einen Arbeitgeber, der ihre Leistung würdigt, und ein motivierendes Arbeitsumfeld.

Nicht nur Berufseinsteigern, auch gestandenen Profis bereitet die Karriereplanung Kopfzerbrechen: Wie finde ich den richtigen Arbeitgeber? Was soll ich als Kandidat mitbringen? Wie präsentiere ich mich am besten? Gibt es Tipps und Strategien, um an den Traumjob oder das Lieblingsprojekt zu kommen?

Wir teilen gerne unsere Erfahrungen aus der Personalberatung mit Ihnen und freuen uns auf Ihre Fragen rund um die Karriere in der IT!

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Fuess und Nicolai Wider

comments powered by Disqus