Quelle: - Foto: AFH, Fotolia.com

IT-Fachlaufbahn - Was bringt sie?

Karriereratgeber 2012 - Kristina Gerwert, Eberhard Wolff, adesso AG

15.11.2012
Vom 15. bis 28. November beantworten Kristina Gerwert und Eberhard Wolff vom IT-Dienstleister adesso Fragen zur Fachlaufbahn und Weiterbildungsmöglichkeiten in der IT-Branche.
Eberhard Wolff und Kristina Gerwert von adesso beantworten Fragen zu Entwicklungschancen in der IT-Branche.
Eberhard Wolff und Kristina Gerwert von adesso beantworten Fragen zu Entwicklungschancen in der IT-Branche.
Foto: Gerwert+Wolff

Kristina Gerwert ist Leiterin Human Resources Management bei adesso. In dieser Funktion verantwortet sie unter anderem die Bereiche Personal-Management und Personalentwicklung. Gerwert ist Diplomkauffrau und hat ihren Tätigkeitsschwerpunkt seit zehn Jahren in der Beratung von Führungskräften und Mitarbeitern zu personalwirtschaftlichen und arbeitsrechtlichen Fragen.

Eberhard Wolff ist Architecture & Technology Manager bei adesso. Sein fachlicher Schwerpunkt sind Enterprise-Systeme, Java, Spring und Cloud-Technologien. Wolff ist Gründungsmitglied der Java Champions, Autor zahlreicher Fachartikel und Fachbücher und regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen.

adesso bezeichnet sich als einer der führenden IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum und hat sich auf die Beratung sowie individueller Softwareentwicklung auf die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen spezialisiert. Die Strategie des Unternehmens beruht auf drei Säulen: dem Branchen-Know-how der Mitarbeiter, einer umfangreichen Technologiekompetenz und erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. adesso wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter an zehn Standorten. Zu den wichtigsten Kunden zählen die Allianz, Hannover Rück, Union Investment, Westdeutsche Lotterie, Swisslos, Zurich Versicherung, DEVK und DAK. (hk)

 

K.Gerwert
Hallo Christian, gerne antworte ich zu Ihren Fragen. Zu Ihrer ersten Frage: Grundsätzlich empfehlen wir die PMP-Zertifizierung vom PMI oder GPM-IPMA ab Level C und aufwärts. Für „Einsteiger“ in diese Zertifizierungsthematik sehen wir den PMP als besser geeignet an. Die zweite Frage kann ich Ihnen leider nicht pauschal beantworten. Das hängt sehr stark von Ihren persönlichen Einflussfaktoren ab. Sie sollten das individuell unter folgenden Aspekten abwägen: 1. In wieweit unterstützt mich mein Arbeitgeber bei meiner Weiterbildung? 2. Wie hoch ist der Stressfaktor im Job? Bleibt die Zeit nebenberuflich noch eine zeitlich langfristig bindende Fortbildung zu absolvieren? 3. Wie groß ist Ihre intrinsische Motivation noch ein zweites Studium abzuschließen? 4. Welchen Mehrwert sehen Sie in diesem Studium? Sie müssen berücksichtigen, dass Sie mit einem abgeschlossenen Wirtschaftsinformatikstudium bereits über eine gute Ausbildungsgrundlage verfügen. Berücksichtigen Sie dabei noch folgenden Aspekt: Wenn für Sie die formale Qualifikation im Vordergrund steht, sollten Sie das Studium ernsthaft in Erwägung ziehen. Wenn es Ihnen allerdings – so wie ich Sie vorab verstanden hatte – um die Erlangung des spezifischen Know-Hows zu Prozessen und brancheninternen Abläufen geht, empfehle ich weiterhin die jeweiligen Spezialschulungen zu besuchen und durch die Anwendung und Einbringung im Berufsalltag zu verfestigen. Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg für Ihre berufliche Laufbahn! Beste Grüße, Kristina Gerwert

Fragen2011
Hallo Frau Gerwert, vielen Dank für Ihre Antwort. Dies hat mir schon einmal geholfen. :-) 2 Fragen noch hierzu: - Welche Zertifizierung in Richtung Projektleitung würden sie bevorzugen? PMI, PRINCE2 oder IPMA? Gibt es einen Favoriten der bei Arbeitgebern am meisten Beachtung findet? - Sie empfehlen mir eher spezielle Seminare zu besuchen um Prozesse oder auch fachliches Know-How zu erlangen. Denken Sie das ist sinnvoller, als eine (zeitlich lange) Weiterbildung zu absolvieren wie das "Studium" zum Bankfachmann? Vielen Dank und viele Grüße Christian

K.Gerwert
Hallo Christian, vielen Dank für Ihre Frage. Vorweg gesagt: Es ist natürlich immer schwierig einen konkrete Weiterbildungsempfehlung zu geben, wenn man die genaue Situation und das Agieren innerhalb Ihres Arbeitgebers nicht kennt. Vom ersten Eindruck erachte ich dennoch zwei Weiterbildungs-Aspekte für Sie persönlich als sinnvoll: Da Sie sich für die Rolle des Projektleiters interessieren, empfehle ich methodische Weiterbildungen in Richtung Projektmanagement. Da für eine Bank sicherlich auch formale Qualifikationen relevant sind, ist beispielsweise die PMI-Zertifizierung zum PMP (Project Management Professional) ein möglicher Weiterbildungspfad. Bei adesso sind wir davon überzeugt, dass wir als IT-Dienstleister optimale IT-Lösungen für unsere Kunden nur dann entwickeln können, wenn wir über ein tiefes Verständnis der Prozesse innerhalb der jeweiligen Branche verfügen. Dieses Verständnis übertrage ich auch auf Ihre Situation, so dass Weiterbildungen mit prozessorientierten Branchenschwerpunkten ergänzend sinnvoll sind. Hier hat beispielsweise die Frankfurt School of Finance & Management ein breites Spektrum an offenen Seminaren, z.B. Banking für Akademiker. Vielleicht finden Sie dort Seminare, die Sie Ihrem Ziel näher bringen. Dort werden auch Seminare zum Thema „Prozess- und IT-Management“ angeboten, die vielleicht sogar beide Aspekte (methodische und fachliche Weiterbildung) vereinen. In der Finanzwelt ist dieses ein renommierter Bildungspartner. Ich hoffe, dass ich Ihnen Anregungen für Ihre Weiterentwicklung geben konnte?! Beste Grüße, Kristina Gerwert

Fragen2011
Hallo Zusammen, zunächst vielen Dank für das Angebot Fragen zu stellen und Rat zu erhalten. :-) Meine Situation: Ich arbeite in einer Bank in einer IT-Management Einheit. Aufgabe: Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT. Meine Aufgaben: Administration von verschiedenen Systemen (Kaufsoftware), Erstellung (bzw. Review bei externer Erstellung) DV-Konzepte, Vorbereitung von Produktivnahmen, etc. Keine Softwareentwicklung. Ich würde mich als „Techniker“ bezeichnen, allerdings sind auch Kenntnisse der Fachbereichsprozesse sinnvoll / notwendig. Ausbildung: FH Studium der Angewandten Informatik (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) Ziel: „Ausbau“ dieser Situation – sprich keine Software Entwicklung, weniger Technik. Projektleiter oder technisch Verantwortlicher für Systeme. Frage: Welche Weiterbildungen erachten Sie für mich als sinnvoll? Ich denke derzeit darüber nach den Bankfachmann zu machen (ist noch unter Bankfachwirt) – weiß aber nicht ob dies sinnvoll ist. Vielen Dank vorab. Viele Grüße Christian

comments powered by Disqus