Heute München, morgen Frankfurt

Karriere als IT-Berater

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Reisen gehört nach wie vor zum Beruf des Beraters - auch in der IT. Was Consultants sonst noch können müssen, darüber diskutierten Experten im Job- und Karrierezentrum der COMPUTERWOCHE auf der CeBIT.
Über Beraterkarrieren diskutierten Philipp Seuring (Capgemini, v.l.), Werner Steck (Senacor), Christoph Joos (MHP), CW-Redakteurin Karen Funk, Susanne Melchert (Software AG) und Kai Begelinger (DV-Ratio).
Über Beraterkarrieren diskutierten Philipp Seuring (Capgemini, v.l.), Werner Steck (Senacor), Christoph Joos (MHP), CW-Redakteurin Karen Funk, Susanne Melchert (Software AG) und Kai Begelinger (DV-Ratio).

Reden, zuhören, erklären und viel davon natürlich auf Englisch. Auch das Reisen gehört fest zum Alltag eines IT-Beraters. Zwar gibt es bei einigen Unternehmensberatungen inzwischen die Möglichkeit, ein bis zwei Tage pro Woche am Heimatstandort oder im Home Office zu sein und auch das Konzept "Work-Life-Balance" ist inzwischen im Consulting angekommen, aber beim Kunden vor Ort gilt immer noch als unerlässlich. Was also müssen Consultants können und wie sieht der Alltag aus?

Darüber diskutierten im Job- und Karrierezentrum der COMPUTERWOCHE auf der diesjährigen CeBIT Personalexperten und Berater. Einig waren sich alle, dass die Karriere des Consultants spannend und abwechslungsreich sei und ständig die Chance zur Weiterentwicklung biete. Konsens herrschte zudem darüber, dass Berater neben dem technischen Know-how ausgeprägte kommunikative und soziale Fähigkeiten benötigen. Wer wissen möchte, welche Soft Skills im Einzelnen für eine Karriere im IT-Consulting vorteilhaft sind und warum Kandidaten Leidenschaft und Neugierde mitbringen sollten, dem sei das Video der Diskussion ans Herz gelegt.