Web

 

Kanadier will Napster neu erschaffen

06.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der 21-jährige kanadische Student Matt Goyer will eine neue MP3-Tauschbörse im Stile des von der Schließung bedrohten Napster auf die Beine stellen. Um von vornherein drohende Konflikte mit dem US-Gesetz zu vermeiden, will Goyer seinen Dienst auf einer Bohrinsel vor der britischen Küste betreiben (vermutlich handelt es sich dabei um das seltsame Fürstentum Sealand, Computerwoche online berichtete).

Goyer hatte bereits im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt. Er gründete mit einem Freund die Site Fairtunes.com. Dort konnten Napster-Nutzer freiwillige Spenden für aus dem Netz geladene Songs entrichten - 7000 kanadische Dollar kamen auf diese Weise bereits zusammen. Über Fairtunes wolle Goyer nun auch die Mittel für sein neues Projekt auftreiben, berichtet "The Globe and Mail".