Web

 

Kanada berät über Handy-Störsender

09.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kanadische Regierung will im Kampf gegen klingelnde Handys an öffentlichen Orten wie Restaurants oder Kinos zu neuen Abwehrmaßnahmen greifen. Zum Leid der Mobiltelefonhersteller und der rund acht Millionen Handykunden beraten die Verantwortlichen darüber, ob künftig die Einrichtung von Störsendern in den Gebäuden genehmigt werden soll. Die Signale würden die Benutzung der Kommunikationsgeräte unmöglich machen. Um das Schlimmste abzuwenden will die Industrie in den kommenden drei Monaten öffentliche Anhörungen abhalten, um das Problem zu erörtern und nach Alternativen zu suchen. Von der neuen Regelung wären neben Bibliotheken und Theatern auch öffentliche Sitzungssäle betroffen.