Web

 

Kampf gegen Musikräuber

29.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mehr als 500 illegale Musikangebote im Internet hat der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft e.V. in diesem Jahr schließen lassen. Die deutsche Dependance der International Federation of Phonographic Industry (IFPI) hat zu diesem Zweck eine spezielle Task-Force eingerichtet. Sie durchsucht das Netz nach Raubkopien, die meist im MP3-Format (MPEG 1 Audio Layer 3) vorliegen und damit eine CD-ähnliche Qualität besitzen.