Web

 

Kabel Deutschland plant Ausbau des VoIP-Angebots

20.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der führende deutsche Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) will seine Aktivitäten auf dem Telefonmarkt ausbauen. Nach einem erfolgreichen Testprojekt in Leipzig werde das Unternehmen sein Internet-Angebot durch Voice-over-IP (VoIP) ergänzen, erklärte Christian Dahlen, Leiter der Internet-Aktivitäten von KDG, der "Financial Times Deutschland" (FTD).

In Leipzig habe das Unternehmen binnen fünf Wochen knapp 1000 Kunden gewonnen, sagte Dahlen. KDG plane daher, in allen Städten, in denen bereits ein Internet-Zugang über das Kabelnetz möglich ist, auch VoIP anzubieten. Bis Ende 2005 sollen mindestens 15 Städte erschlossen sein, erklärte Dahlen. Für 2006 sei noch einmal die gleiche Anzahl geplant. Angesichts des anhaltenden Preiskampfs kündigte der Manager außerdem eine Senkung der Tarife für den Internet-Zugang per Fernsehkabel an. (mb)