So wählen wir aus

Jury und Wettbewerbskriterien

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Zusammen mit einer hochkarätig besetzten Jury aus Wissenschaft und Praxis wählten die Redaktionen der COMPUTERWOCHE und des CIO Magazins auch in diesem Jahr die besten CIOs im deutschsprachigen Raum aus.

Die COMPUTERWOCHE und ihre Schwesterpublikation CIO garantieren mit der hochkarätigen Besetzung der Jury, dass der Zufall keine Chance hat. Wer beim Wettbewerb "CIO des Jahres" gewinnt, ist der Beste - dafür stehen die Namen Manfred Broy (Technische Universität München), Herrmann-Josef Lamberti (Chief Operating Officer der Deutschen Bank), Hubert Österle (Universität St. Gallen), Arnold Picot (Ludwig-Maximilians-Universität München), August-Wilhelm Scheer (Universität Saarbrücken und Bitkom-Präsident) sowie - neu im Gremium - Stefan Stroh, Vice President bei Booz & Co.

Die Wettbewerbskriterien

Alle von den IT-Verantwortlichen eingesendeten Bewerbungen unterziehen die Redaktionen (gemeinsam eine Stimme) zusammen mit der sechsköpfigen externen Jury aus Wissenschaft und Praxis (jeder Juror hatte eine Stimme) einer genauen Prüfung. Denn wer es in diesem Wettbewerb aufs Treppchen schaffen möchte, der sollte

  • zwischen IT und Business vermitteln können (Gewichtung: 25 Prozent);

  • über fachliche wie technische Kompetenz verfügen (Gewichtung: 20 Prozent);

  • Projekte mit Erfolg abgeschlossen haben (Gewichtung: 15 Prozent);

  • zukunftsträchtige Entscheidungen getroffen haben (Gewichtung: 15 Prozent);

  • Einfluss im Unternehmen besitzen (Gewichtung: 15 Prozent)

  • sowie Führungsqualitäten in Bezug auf das eigene Personal, das Kosten-Management und die Entwicklung einer Strategie haben (Gewichtung: zehn Prozent).

Wenn auch Sie sich für den CIO des Jahres bewerben wollen, können Sie dies bereits jetzt für das kommende Jahr tun. Alle Einzelheiten zum Procedere finden Sie hier.