Web

 

Juniper entlässt zehn Prozent der Belegschaft

11.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Hersteller von TK-Equipment, Juniper Networks, will 200 Mitarbeiter - das sind zehn Prozent der Belegschaft - entlassen. Firmennahen Quellen zufolge wird das Management die Stellenstreichungen am heutigen Donnerstag anlässlich der Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal offiziell bekannt geben. Analysten von Thomson Financial/First Call rechnen mit einem Quartalsverlust von einem Cent pro Aktie. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte Juniper noch einen Gewinn von neun Cent pro Anteilsschein ausgewiesen.

Juniper leidet wie die gesamte Branche unter der Krise im TK-Markt. Insider gehen davon aus, dass das Unternehmen mindestens ein Produkt der im Mai dieses Jahres übernommenen Siemens-Tochter Unisphere fallen lassen wird (Computerwoche online berichtete). (sp)